Elektrische DAkkS-Akkreditierung für SPEKTRA Kalibrierlabor

Ein neuer Meilenstein für das Kalibrierlabor: SPEKTRA erhält erweiterte DAkkS-Akkreditierung für elektrische Messgrößen.

Erweiterte DAkkS Akkreditierung für die elektrischen Messgrößen für das SPEKTRA Kalibrierlabor
(PresseBox) ( Dresden, )
Im Mai 2021 bestätigte die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) die erweiterte Kompetenz des SPEKTRA Labors, Kalibrierungen nun auch für elektrische Messgrößen nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 durchführen zu können. Neben den bereits akkreditierten akustischen und mechanischen Messgrößen wie Beschleunigung kommen nun Wechselspannung, Gleichspannung, Gleichstrom und Kapazität hinzu.

Ein Meilenstein für unser Kalibrierlaboratorium
Diese Akkreditierung ist nicht nur eine Erweiterung der möglichen Messgrößen, sondern ein Meilenstein für das SPEKTRA Kalibrierlabor. Insbesondere können ab sofort Kalibriersysteme für die Messgröße Schwingung und Akustik einer akkreditierten elektrischen Kalibrierung unterzogen werden. Dies gilt bei Neuauslieferung sowie bei der Rekalibrierung von Kalibriersystemen. Eine Besonderheit ist die Kalibriermöglichkeit von elektrischer Wechselladung sowie Spannungen und Ladungen im Frequenzbereich 0,1 Hz bis 10 Hz.

Eine Akkreditierung, viele Möglichkeiten
Durch die erweiterte DAkkS-Akkreditierung können nun viele weitere Prüflinge rückführbar kalibriert werden. Der Fokus liegt dabei auf der Kalibrierung von Schwingungsmesstechnik, wie z.B. Schwingregelsystemen, Signalkonditionierern, Sensor-Frontends, Schwingungsmessern und mehrstufigen Schwingungsmessketten. Ebenso können die Sensorabgleichsysteme SPEKTRA S-TEST zukünftig mit DAkkS-Zertifikat ausgeliefert werden.

Fast alle Geschäftsbereiche bei SPEKTRA profitieren von dieser neuen Akkreditierung – von einer Erweiterung der möglichen Dienstleistungen bis hin zum besseren Rundum-Service für unsere Systemkunden im CS- und DT-Bereich.

Was bedeutet diese Erweiterung der DAkkS-Akkreditierung für SPEKTRA?
„Wir erwarten eine nennenswerte Steigerung der Anfragen für unsere Dienstleistungen und für unsere Kalibriersysteme“, so Martin Nicklich, Geschäftsführer von SPEKTRA. „Aber noch wichtiger ist der Umfang unserer Akkreditierung für unser Labor und für unsere eigenen Geräte. So ein breit gefächertes Angebot kann nicht jeder Marktteilnehmer unterbreiten. Damit wird SPEKTRA zu einem größeren Player und noch attraktiveren Partner für unsere Kunden im Bereich der Kalibrierung.“

Haben Sie weitere Fragen zur DAkkS-Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 oder zu unseren Dienstleistungen? Kontaktieren Sie uns.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.