SPECTRO veröffentlicht SPECTROCUBE ED-RFA-Spektrometer für die Edelmetallanalyse

Einfache, zuverlässige und genaue Analysen ‒ hoher Probendurchsatz dank doppelter Geschwindigkeit

SPECTROCUBE ED-RFA (PresseBox) ( Kleve, )
SPECTRO Analytical Instruments hat heute die Einführung des SPECTROCUBE ED-RFA-Spektrometers für Edelmetallanalysen bekanntgegeben. Das neue Gerät komplettiert SPECTROs Produktportfolio für diese Anwendung und ermöglicht eine einfache, zuverlässige, genaue und hochproduktive Analyse – bei doppelter Geschwindigkeit im Vergleich zu anderen Spektrometern seiner Klasse.

Das SPECTROCUBE beinhaltet modernste, zerstörungsfreie ED-RFA-Detektortechnologie, besticht durch hohe Auflösung sowie hohe Messempfindlichkeit für kurze Messzeiten, garantiert einfache Arbeitsprozesse durch eine intuitive Software und überzeugt durch hohe Zuverlässigkeit.

Selbst wenig geschulten Anwendern ermöglicht das SPECTROCUBE ED-RFA-Spektrometer schnelle und reibungslose Arbeitsprozesse und einen unvergleichlichen Bedienkomfort. Die Probenanalyse erfolgt in drei schnellen und einfachen Schritten – Probe positionieren, Gerät schließen und Analyse starten. Dabei stellt die intuitive Software alle relevanten Informationen übersichtlich auf einer Bildschirmseite dar. Dank der kompakten Abmessungen eignet es sich auch für beengte Arbeitsplätze, ist aber dennoch in der Lage, sowohl kleine als auch große Proben zu verarbeiten. Für die meisten Analysen bietet das SPECTROCUBE die benötigte Genauigkeit mit nur einer Analysenmethode.

Neben der außerordentlichen Geschwindigkeit und Leistung bietet das SPECTROCUBE eine hohe Präzision für einen großen Konzentrationsbereich – plus Messzeiten von nur 15 Sekunden, was einen Probendurchsatz von Hunderten Proben pro Arbeitstag ermöglicht. Bei Schmuckproben jeder Art kann ein Messfleck bis hinunter zu einer Größe von 0,2 mm realisiert werden – dies zählt zu den kleinsten Spotgrößen der Branche.

Das SPECTROCUBE wurde mit praxiserprobten, hochwertigen Komponenten für den hochproduktiven Dauereinsatz in der Qualitätskontrolle konstruiert. Es bietet robuste Zuverlässigkeit gepaart mit niedrigen Betriebs- und Wartungskosten über eine lange, sorgenfreie Lebensdauer.

Anders als viele andere RFA-Spektrometer beinhaltet das SPECTROCUBE neueste Technologie im Bereich des hochauflösenden Silizium-Drift-Detektors (SDD) und eine hohe Messempfindlichkeit, sodass auch niedrige Konzentrationen und Spuren einiger Nichtedelmetallkomponenten gemessen werden können.

Mit dem AMECARE Performance Service Paket bietet SPECTRO ein Programm, das die höchstmögliche Verfügbarkeit und maximale Produktivität sicherstellt. Der AMECARE M2M (Maschine-zu-Maschine) Support erweitert die Selbstdiagnose-Funktionen des Geräts um proaktive Warnsignale. Darüber hinaus besteht eine direkte Verbindung mit einem Service-Experten von SPECTRO.

Das neue SPECTROCUBE Spektrometer ist ab sofort über SPECTRO Analytical Instruments erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.spectro.de/spectrocube oder kontaktieren Sie uns per E-Mail: spectro.info@ametek.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.