Hightech-Strategie der Bundesregierung fördert Innovationen

Photonik-Branche liefert mit Schlüsseltechnologien Lösungen für globale Herausforderungen / Vernetzung von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft begrüßt

(PresseBox) ( Berlin, )
SPECTARIS begrüßt den heute von Bundesforschungsministerin Annette Schavan vorgelegten Bericht zur Umsetzung der Zukunftsprojekte der "Hightech-Strategie 2020". Nach der konzeptionellen Neuausrichtung der Projekte in den Bereichen Klima/Energie, Gesundheit/Ernährung, Kommunikation, Mobilität und Sicherheit beginnt jetzt die konkrete Umsetzung durch die Akteure des Innovationsgeschehens in Deutschland.

Der Branchenverband SPECTARIS vertritt unter anderem die Hightech-Branchen Photonik und Medizintechnik, die mit ihren Schlüsseltechnologien maßgeblich zur Wirtschaftskraft Deutschlands beitragen. "Die Vernetzung von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in den Zukunftsprojekten sehen wir als richtigen Weg, den globalen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen, " so SPECTARIS-Geschäftsführer Tobias Weiler. Insbesondere die Hightech-Lösungen der Photonik könnten dazu beitragen. Vermieden werden müsse nun, dass Forschungsaktivitäten der mittelständischen Unternehmen und deren Ergebnisse durch regulatorische Eingriffe konterkariert werden.

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sind in der Photonik-Branche mit zehn Prozent überdurchschnittlich hoch. Innovationen sind damit eine Triebfeder für den wirtschaftlichen Erfolg. "Die Projektförderung unterstützt den Innovationserfolg der mittelständischen Hightech-Unternehmen entscheidend." Eine steuerliche Forschungsförderung solle höchstens zusätzlich zu der Projektförderung eingeführt werden, so Weiler.

Weitere Informationen zu den Zukunftsprojekten im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung unter http://www.bmbf.bund.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.