Sparkasse Marburg-Biedenkopf entscheidet sich für SPARTACUS Facility Management®

FM-Software unterstützt effiziente Gebäudebewirtschaftung

(PresseBox) ( Meerane, )
Seit ihrer Gründung 1925 hat sich die Sparkasse Marburg-Biedenkopf zu einem der größten Finanzdienstleister der Region entwickelt. Aktuell beschäftigt das Institut knapp 960 Mitarbeiter in 70 Geschäftsstellen.

Zur effizienten Verwaltung des Immobilienbestandes sowie zur Zentralisierung aller Gebäudeinformationen entschied sich die Sparkasse für den Einsatz von SPARTACUS Facility Management®.

SPARTACUS unterstützt zukünftig alle Aktivitäten des Facility Management in der Sparkasse. Neben den Gebäuden werden auch die zugehörigen Flächen im System erfasst. Weiterhin werden technische Anlagen wie Heizung, Aufzüge oder auch Tresore mit den dazugehörigen Verträgen und Kosten in SPARTACUS hinterlegt. Über ein intelligentes Schlüsselmanagement mit der Software will man zukünftig erreichen, dass das Institut jederzeit den Überblick hat, wer welchen Schlüssel wie lange besitzt.

Besonders interessant: Auch die Betriebskostenabrechnungen für die mehr als 200 bestehenden Mietverhältnisse werden zukünftig bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf mit SPARTACUS unterstützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.