1.000 Worte und ein Bild: SpaceNet lobt Photo- und Literatur-Award aus

SpaceNet startet Kunstwettbewerb

(PresseBox) ( München, )
Das 20-jährige Jubiläum ist der Anlass für den "SpaceNet-Award - bestes Photo, beste Kurzgeschichte". Kreative Köpfe sind aufgerufen, sich zu beteiligen und aus dem Motto "Wir erden die Cloud" Kunst zu machen. Dotiert sind die beiden Siegerwerke mit jeweils 2.500 Euro.

Vor 20 Jahren hat alles angefangen: Das Internet war damals noch jung und SpaceNet arbeitete als einer der ersten deutschen Internetprovider auf dem Markt mit daran, es für und in Deutschland zu gestalten. Bis heute, 20 Jahre später, ist das Münchner Unternehmen noch mit dem gleichen Elan bei der Sache wie zu Gründerzeiten. Im Jahr 2013 bietet SpaceNet individuelle Internet-Dienstleistungen. Es steht mit seinen Cloudlösungen für nachhaltige und verlässliche Services über das Internet und ist mit über 100 engagierten Mitarbeitern stetig gewachsen.

Eine ganz besondere Aktion hat sich die SpaceNet AG jetzt einfallen lassen, um das 20-jährige Jubiläum zu begehen: Das aktuelle Firmenmotto "Wir erden die Cloud" ist Thema eines "SpaceNet-Awards - bestes Photo, beste Kurzgeschichte". Professionelle Autoren und Photographen, aber auch ambitionierte Hobby-Literaten und Freizeit-Photographen sind herzlich eingeladen, sich der Herausforderung zu stellen: Das Motto "Wir erden die Cloud" in brillante und phantasievolle Bilder und Geschichten umzusetzen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Die Bild- und Textschaffenden können das Motto frei interpretieren und gestalten.

Die Award-Gewinner jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld von 2.500 Euro. Aber nicht nur die Gewinner können sich freuen. Die besten 30 Werke aus jeder Kategorie werden in einem edlen Buch veröffentlicht. Nominiert werden sie von einer erfahrenen Jury, die sich aus Künstlern und Photographen unter anderem zusammensetzt - mit dabei sind bekannte Autoren, Moderatoren und Künstler wie Leslie Rowe, Tim Cole, Fredrika Gers, Gabriele Lechner, Georg Puluj und Simone Nickl.

Fakten zum SpaceNet-Award

- Der Wettbewerb startet am 1. Januar 2014
- Gesucht sind Photos und
- Kurzgeschichten mit maximal ca. 10.000 Zeichen
- Der Verfasser der besten Kurzgeschichte und der Photograph des besten Bildes erhält ein Preisgeld von 2.500 Euro
- Einsendeschluss ist der 15.04.2014

SpaceNet wünscht allen künstlerisch ambitionierten Photographen und Autoren gutes Gelingen bei der Umsetzung ihrer Projekte und freut sich auf kreative Höchstleistungen.

Informationen und Anmeldung (ab 1.1.2014): www.wir-erden-die-cloud.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.