PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 188163 (SOU Systemhaus GmbH & Co. KG)
  • SOU Systemhaus GmbH & Co. KG
  • Duisburger Straße 18
  • 68723 Schwetzingen
  • https://www.sou.de
  • Ansprechpartner
  • Marco Mancuso
  • +49 (6202) 2784-0

Immer am Puls der IT

(PresseBox) (Schwetzingen, ) Auch wenn das alte Sprichwort, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, das gern in den gleichen geregelten Bahnen agiert, vielerorts noch immer stimmt, gerade auch für IT, so steht doch jedes Unternehmen trotzdem irgendwann vor der Aufgabe, seine Software zur Abwicklung von Geschäftsprozessen an neue Begebenheiten anzupassen: aufgrund technischer Weiterentwicklungen, geänderter Gesetze, einer neuen strategischen Ausrichtung oder weil es das eigene Angebotsportfolio erfordert.

Gute Vorbereitung als Knackpunkt
Was also ist zu tun, wenn auch für eine gut eingespielte und funktionsstarke Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung der Zeitpunkt gekommen ist, an dem sie gewisser Anpassungen bedarf, um weiterhin zuverlässig bei der Bewältigung des Tagesgeschäfts ihren Dienst zu tun und die Betriebsabläufe zu optimieren - nicht zuletzt zur kontinuierlichen Sicherung strategischer Vorteile im Mitbewerb in Zeiten immer dynamischerer Märkte? Am Anfang jedes Projekts zur Anpassung sollte dann grundsätzlich eine umfassende Analyse der Ist-Situation stehen, um zu ermitteln, welche Prozesse es neu abzubilden gilt und welche Funktionalitäten dafür erforderlich sind. Hier ist übrigens unbedingt daran zu denken, dass es nicht nur darum geht, danach den aktuell zusätzlichen Bedarf abdecken zu können, sondern auch den zukünftigen. Eine gute Vorbereitung ist daher das A und O jeder Aktion zur Softwareerweiterung, denn "Schnellschüsse" haben schon so manches Projekt bereits nach kurzer Zeit scheitern lassen.

Zusammenspiel mit kompetentem Partner
Der zweite entscheidende Faktor ist es, einen kompetenten und erfahrenen IT-Partner an seiner Seite zu haben, der schon bei der Bestandsaufnahme der Unternehmens- und IT-Situation mögliche Fallstricke aufdeckt und nach der gemeinsamen Erarbeitung der Ziele ein entsprechend ganzheitlich gestaltetes und schlüssiges Konzept entwickelt, das ressourcenschonend auch den Return on Investment (ROI) im Auge behält und somit unrentable Projektkosten von vornherein ausschließt. Bei der Auswahl des geeigneten Partners ist dabei beispielsweise zu prüfen, ob er über die entsprechenden Referenzen in den Kernbereichen der Zusammenarbeit verfügt und möglichst viele Leistungen aus einer Hand liefern kann - dies reduziert sowohl Schnittstellen als auch Konfliktpotenziale.

Die Anwender im Blick
Zu berücksichtigen ist vor dem Hintergrund eines notwendigen Softwareausbaus stets, dass im Zuge der Anpassungen vielerorts neben der Umstellung der reinen Programme auch die Anwender mit neuen Abläufen, eventuell auch Arbeitsoberflächen und einigem mehr vertraut gemacht werden müssen - Stichwort weiterführende Schulungen und der damit verbundene Zeitaufwand. Um hier von Beginn an auch die gewissermaßen menschlichen Hürden niedrig zu halten und die User zur engagierten Mitarbeit zu gewinnen, ist es wichtig, dass der reguläre Geschäftsbetrieb so unbeeinträchtigt wie möglich weiterlaufen kann.

Flexibilität ist Trumpf
Aller Erfahrung nach bildet eine bereits im Standard modular und damit flexibel aufgebaute Lösung die optimale Voraussetzung für Ausbau und Anpassung, die sich dann natürlich entsprechend ohne hohen Personal- und Zeitaufwand analog der neuen Anforderungen weiterentwickeln lässt. sou.MatriXX, die ERP-Software der SOU Systemhaus GmbH & Co. KG, erfüllt diese Ansprüche, denn die Module für beispielsweise Beschaffung, Fertigung, Absatz, Management-Informations-System oder Rechnungswesen lassen sich nicht nur als Komplettlösung im Paket erwerben, sondern auch jeweils einzeln einsetzen und komfortabel in bestehende Systeme integrieren.

Von daher ist im Grunde schon bei der prinzipiellen Entscheidung für eine ERP-Software daran zu denken, dass sie genau diese Flexibilität und Modularität bietet, um sie zum einen schnell und effizient einführen zu können und zum anderen mit einem offenen Schnittstellenkonzept für weiteres Wachstum ausgerüstet zu wissen.

SOU Systemhaus GmbH & Co. KG

Seit fast zwei Jahrzehnten agiert die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG als ERP-Anbieter für den Mittelstand und als produktneutraler IT-Dienstleister auf dem nationalen und internationalen Softwaremarkt. Sowohl bei der Neueinführung betriebswirtschaftlicher Software als auch für die Reorganisation von bestehenden Geschäftsprozessen bietet der in Schwetzingen ansässige IT-Spezialist maßgeschneiderte Lösungen und Produkte an. Die plattformunabhängige und eigenentwickelte ERP-Lösung sou.MatriXX. ist branchenübergreifend, internet- wie intranetfähig und speziell auf die Anforderungen des Mittelstands zugeschnitten; zudem unterstützt sie alle gängigen lokalen Netzwerke. Durch ihren modularen Aufbau lässt sie sich flexibel und individuell für jeden Bedarf anpassen und deckt alle Unternehmensbereiche von Beschaffung (SCM) über Fertigung (VCM), Absatz (CRM), Managementinformationssystem (MIS) und Personal (HRM) bis hin zum Rechnungswesen (ReWe) ab. SOU arbeitet mit nationalen und internationalen Partnern zusammen und beschäftigt aktuell über 35 Mitarbeiter. Weitere Informationen sind unter http://www.sou.de erhältlich.