Sony Professional World feiert weiterhin Erfolge

Beim Zusatztermin in Stuttgart standen Neuheiten von der NAB im Mittelpunkt

Besucher auf der Sony Professional World in Stuttgart
(PresseBox) ( Berlin, )
Auf der Sony Professional World in Köln, Berlin und München stellte Sony im Februar dieses Jahres sein gesamtes professionelles Line-Up aus den Bereichen Media/Broadcast, Präsentationstechnik/Digital Signage und Videoconferencing vor. Aufgrund des großen Interesses präsentierte sich das Unternehmen vergangene Woche mit einem Zusatztermin in Stuttgart – mit großem Erfolg: Insgesamt kamen noch einmal knapp 300 Besucher. Darunter befanden sich auch zahlreiche Vertreter verschiedener Fernsehanstalten, die mit Mitarbeitern des Sony Professional Solutions Teams Zeit für individuelle Projektberatung fanden. Sony konnte dadurch Verkäufe im Wert von 650.000 Euro abschließen und beweist damit erneut den Erfolg des Konzepts der Sony Professional World.

Neben den persönlichen Gesprächen stießen verschiedene Europa- bzw. Deutschland­premieren von Produkten aus dem Broadcast-Segment auf großes Interesse der Besucher. Im Bereich der Kameras präsentierte Sony die PDW-F800. Der Camcorder verfügt u.a. über eine native Bildwechselfrequenz von 23,98p im 1080-Modus, serienmäßige Multiformat-Aufzeichnung und eine „Quick and Slow“-Funktion (Overcranking und Undercranking). Steffen Hacker, Werbefilmer des Postproduktionshauses unexpected GmbH und Besucher der Sony Professional World, zeigte sich von der neuen Kamera begeistert: „Die PDW-F800 wurde um zahlreiche High-End-Funktionen ergänzt und eignet sich dadurch perfekt für szenische Aufnahmen. Sie ist oberhalb der PDW-700 eine tolle Ergänzung der XDCAM-HD422-Reihe.“

Als neue Studiokamera wurde die HSC-300 vorgestellt. Sie ist mit drei 2/3“ Power-HAD FX-CCDs (2,2 Mio. Pixel) ausgestattet, unterstützt Multiformat (1080i/50 und 720p/50) und verfügt über eine digitale Triaxübertragung bis zu 1,3 km Länge. Mit ihren vielfältigen Eigenschaften deckt sie den Midrange-Bereich der Full-HD-Systemkameras ab.

Im Portfolio der Mischer präsentierte Sony den MVS-6000 sowie den BRS-200. Der MVS-6000 erweitert die beliebte MVS-Serie. Er kann auf bis zu 49 Eingänge erweitert werden und ist in Konfigurationen von bis zu 2,5 ME erhältlich. Der Mischer vereint zahlreiche Eigenschaften des bisherigen MVS-8000G, verfügt jedoch über ein kompakteres Design. Der neue Multiformat-Mischer BRS-200 ist vor allem für kompakte Live-Produktionen gut geeignet. Er zeichnet sich durch einfache Bedienung und flexible Einsetzbarkeit aus. Die Multi-Viewing-Funktion erlaubt es, auf einem einzigen Monitor sämtliche Eingangssignale anzuzeigen. Zudem können mit dem Mischer Schwenk-Neige-Kameras direkt gesteuert werden.

Auch im Bereich der Monitore gab es zwei neue Produkte erstmals in Deutschland zu sehen: den LMD-1530W und den LMD-940W. Mit dem neuen LMD-1530W stellt Sony eine platzsparende Alternative zum bekannten 20“-Monitor LMD-2030W vor. Da er auch in 19“-Racks eingebaut werden kann und über eine HDMI-Schnittstellen verfügt, ist er wie seine großen Brüder auch für den professionellen Einsatz geeignet. Der ebenfalls vorgestellte LMD-940W ist dank seiner Kompaktheit und der Möglichkeit per Akku oder 12V Stromversorgung betrieben zu werden vor allem für den mobilen Einsatz und die Außenproduktion geeignet. Das mit einer 3G-Schnittstelle ausgestattete 9“-Display verfügt bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixel über alle Features der LMD-Serie inkl. ChromaTRU und 10bit-Verarbeitung, welche schon jetzt für höchste Bildqualität bekannt ist. Mit den beiden Neuerscheinungen wird die erfolgreiche LMD-Reihe von Sony weiter ausgebaut.

„Insgesamt 1.300 Besucher haben sich in diesem Jahr auf den vier Veranstaltungen der Sony Professional World über unsere Produktwelten informiert“, so Oliver A. Helfrich, Product Marketing Manager Broadcast & Healthcare bei Sony Professional Solutions Europe. „Die Begeisterung unserer Kunden zeigt, dass sie diese Art der persönlichen Kommunikation und Produktpräsentation wünschen. Daher werden Veranstaltungen wie diese auch in Zukunft bei uns eine wichtige Rolle spielen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.