Ginger Productions dreht Reality TV mit XDCAM HD von Sony

Für „Adrenaline Junkie“ suchte die britische Produktionsfirma ein Format für High Definition, hohe Drehverhältnisse und extreme Bedingungen

Sony XDCAM HD-Camcorder PDW-F330 (PresseBox) ( Köln, )
Für die Produktion der 3. Staffel von "Jack Osbourne – Adrenaline Junkie" hat sich das englische Produktionsunternehmen Ginger Productions für die bandlosen XDCAM High Definition-Camcorder von Sony entschieden. Der fünfmonatige Dreh wird am 5. März beginnen. Das Team geht davon aus, insgesamt mehrere hundert Stunden Aufnahmematerial festzuhalten. Dieses Material wird dann in acht einstündigen Folgen international ausgestrahlt und zusätzlich dazu auch über andere Medienkanäle verbreitet, wie z.B. über das Internet.

„Bei einer solchen Produktion nehmen wir in der Regel viel Material auf. Um genügend Material für acht Folgen filmen zu können, benötigen wir kostengünstige Aufnahmemedien. XDCAM HD ermöglicht es uns, erst einen Blick auf die Aufnahmen zu werfen und dann genau die Szenen auszuwählen, die wir für den Schnitt benötigen. Da alle Vorgänge filebasiert sind, können wir sehr viel schneller als mit Band arbeiten – bei gleich bleibend hoher Qualität. Und die Discs sind so günstig, dass wir unsere Muster auch zur späteren Verwendung archivieren können."

Das Produktionsteam muss während seiner Abenteuertour die widrigsten Umstände bewältigen, die für jede elektronische Ausrüstung eine Herausforderung darstellen: Stöße, Extremtemperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit werden ständige Begleiter der Kameras sein.

„Aufgrund der internationalen Positionierung sollte ein solches Reality-Programm unbedingt in HD gedreht werden", erklärt Daryl Blair, Senior Manager, Content Creation, Sony Europe. „Ich bin hoch erfreut darüber, dass Ginger Productions Sony XDCAM HD als die Ausrüstung gewählt hat, die die harten, intensiven Anforderungen dieser Produktion erfüllt."

Das Ginger Team wird XDCAM HD-Camcorder des Typs PDW-F330 sowie die High-end-Kameras PDW-F350 verwenden. Für diese Geräte sprach die Möglichkeit zur Aufnahme bei variablen Geschwindigkeiten. Mit den Camcordern werden mehrere 1/2"-HD-Objektive von Canon eingesetzt, einschließlich des neuen KH16exIRSE. Für Aufnahmen, bei denen mehr Mobilität gefragt ist, werden die Hand-Camcorder HVR-V1E verwendet. Das Material wird auf den XDCAM HD-Decks PDW-F30 überprüft, die im Anschluss die Dateien für den nonlinearen Schnitt übertragen. Die für die Dreharbeiten verwendeten Discs werden von Sony Recording Media geliefert.

Die 2. Staffel von „Jack Osbourne – Adrenaline Junkie“ wurde an 80 Länder verkauft. Da die 3. Staffel mit Sony in HD gedreht wird, geht Ginger Productions davon aus, dass sie noch besser international vermarktet werden kann – sowohl über traditionelle Sendeanstalten als auch über Verkäufe von HD-Medien wie den neuen Blu-Ray-Discs.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.