Solarthermie ideal für Campingplätze

Sonnenkraft mit beispielhaften Lösungen/ EU-Förderung durch SOLCAMP

Regensburg, (PresseBox) - Die solarthermische Nutzung der Sonnenenergie zur Warmwasserbereitung findet kaum eine sinnvollere Anwendung als auf einem Campingplatz. Dies hat auch die Europäische Union erkannt und das von ihr geförderte Projekt SOLCAMP zur Sonnenenergienutzung auf Campingplätzen ins Leben gerufen. Beteiligt sind neben 15 Partnern aus neun Ländern auf deutscher Seite unter anderem der Bundesverband der Campingunternehmen Deutschlands e.V. (BVCD). Ziel von SOLCAMP ist es, die Zahl der Campingplätze, die mit thermischen Solaranlagen zur Warmwasserbereitung ausgerüstet sind, in kurzer Zeit um 10 % zu erhöhen. Ein gelungenes Beispiel solch einer solaren Nutzung für Campingplätze ist die Wohnwagenanlage der Badehalbinsel Absberg. Hier wurde eine solarthermische Lösung von Sonnenkraft installiert.

Der als „Topplatz ausgezeichnete Campingplatz für 150 Wohnmobile liegt mitten im Fränkischen Seenland am „kleinen Brombachsee“. Hier gibt es unter anderem ein Sanitärhaus mit vier Spülplätzen, vier Duschanlagen, zehn Waschtischen, fünf Toilettenanlagen und vier Urinalen. Auf dem Dach wurde mit einer Dachneigung von 12° und voller Südausrichtung eine 35m² umfassende Kollektoranlage von Sonnenkraft, Typ SK500N, mit einer Aufständerung von 20° montiert. Die Solaranlage beheizt über ein Schichtlademodul SLM40 einen Pufferspeicher mit 2.000 Liter Volumen. Die Warmwasserbereitung erfolgt hygienisch im Durchflussprinzip durch ein Frischwassermodul FWM35. Die solare Energie wird während der Saison für die Trinkwasserbereitung verwendet. Außerhalb der Saison wird sie zur Gewährung der Frostsicherheit in den Gebäuden mitgenutzt. Nachgeheizt wird durch eine Gasbrennwerttherme mit einer Leistung von 57kW. Als Brennstoff dient Flüssiggas. Nach einer ersten Auswertung konnte ein solarer Deckungsanteil von 49,4 % erreicht werden.

Nicht nur aufgrund der vornehmlich saisonalen sommerlichen Nutzung von Campingplätzen sind Solaranlagen hier besonders empfehlenswert. Oft befinden sich auf der Gesamtanlage verschiedene Duschhäuser, somit sind die Anlagen nicht wirklich Großanlagen. Generell rät der Sonnenkraft-Experte Ralf Winnemöller bei der Auslegung der Kollektoren rund 0,25m²/Stellplatz. Dies ist auch in ähnlicher Form in der VDI 6002 Teil 2 übernommen worden.

Neben der Wirtschaftlichkeit steht bei Campingplätzen der hygienische Aspekt im Vordergrund. Denn gerade im Campingbereich spielt die Legionellenproblematik eine große Herausforderung. Oftmals stehen im Winterbetrieb die Duschhäuser still. Hier wäre der Einsatz von Trinkwasserspeichern unverantwortlich. Aus diesem Grunde bietet Sonnenkraft ausschließlich Frischwassersysteme unter Berücksichtigung der DVGW Richtlinie Arbeitsblatt W551 an. In der Hydraulik wird der Puffer extern mittels Schichtlademodul in mehrere Zonen schichtbeladen. Über das Frischwassermodul (Kaskade bis zu 3 kleine Frischwassermodule von je 35 Liter/min oder bei hohen Spitzenbedarf Großanlagen.Frischwassermodule bis 225 Liter/min) wird die Warmwasserbereitung im Durchfluss erfolgen. Zur Frostfreihaltung des Duschhauses im Winter wird oftmals der Heizungskreis mit Rücklaufanhebung über ein Drei-Wege-Ventil eingebunden.

Solarthermische Anlagen für Campingplätze sind nicht nur ökonomisch und ökologisch sinnvoll sondern bieten Planern und Installateuren zudem ein interessantes noch nicht erschlossenes Marktfeld. Dabei können Planer und Verarbeiter auf erfahrene Partner wie Sonnenkraft zurückgreifen und auf erfolgreiche Referenzprojekte verweisen.

Das Förderprojekt SOLCAMP

Unter Leitung der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) in Kooperation mit vielen weiteren Akteuren in Deutschland werden Campingplatzbesitzer bei der Sonnenenergienutzung unterstützt. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms "Intelligente Energie für Europa" kofinanziert. Die internationalen Partner kommen aus Wales, Polen, Österreich, Slowenien, Kroatien, Italien, Spanien und Portugal. Ziel von SOLCAMP ist es, die Zahl der Campingplätze, die mit thermischen Solaranlagen zur Warmwasserbereitung ausgerüstet sind, um 10 % zu erhöhen.

Als wichtigste Maßnahme wird der SolarCheck - eine kostengünstige und produktneutrale Erstberatung angeboten. Beim SolarCheck prüft der Berater vor Ort die Möglichkeiten der Solarenergienutzung für die Warmwasserbereitung. Es werden Daten erhoben, die für die Planung und Beurteilung einer Solaranlage wichtig sind. Diese Untersuchung erfolgt gemeinsam mit dem Campingplatzbesitzer, so dass spezielle Vorstellungen und Wünsche berücksichtigt werden können. Sämtliche relevante Daten werden mit Hilfe eines Simulationsprogramms ausgewertet. Nach der Untersuchung erhält man den Solarbericht. Er beinhaltet eine Empfehlung für die Dimensionierung der Solaranlage und stellt die solaren Erträge, die Energieeinsparung sowie die Umweltentlastung dar. Außerdem erfährt man alles über aktuelle überregionale und regionale Förderprogramme, voraussichtliche Investitionskosten und die Möglichkeiten der Einbindung in die vorhandene Haustechnik. Mit dem SolarCheck haben Sie die optimale Informationsbasis für Ihre grundsätzliche Entscheidung pro oder contra Solaranlage. Mehr Inforationen unter www.dgs.de

Weitere Informationen gibt es bei Sonnenkraft in 93049 Regensburg.

Sonnenkraft Deutschland GmbH

Die SONNENKRAFT GmbH hat sich seit seiner Gründung 1993 in der Branche der erneuerbaren Energien bestens etabliert. Das Kerngeschäft des Unternehmens basiert auf dem Vertrieb von innovativen Produkten und Systemen zur ökologisch erneuerbaren Energiegewinnung im Bereich Solarenergie. Damit verbindet SONNENKRAFT Umwelt und Wirtschaft mit ökologisch sinnvollen und hochwertigsten Produkten zu einem geschäftlichen Erfolg. Die Marktentwicklung Die Vorgabe der Kyoto Klimaschutzkonferenz vom Dezember 1997 ist, die Emissionen sechs definierter Treibhausgase zwischen 2008 und 2012 um mindestens 8% zu senken. Und genau hier setzt SONNENKRAFT als zukunftsweisender Lieferant zur Nutzung erneuerbarer Energien an. Mit SONNENKRAFT ist es also nicht nur möglich zur Verbesserung unserer Atmosphäre beizutragen, sondern auch noch davon zu profitieren!

1998 betrug das Marktvolumen etwa 1,2 Millionen Quadratmeter installierte Kollektorfläche. Das entspricht einer jährlichen Steigerungsrate von 18 Prozent (Zeitraum 1988 bis 1998). Laut EU-Weißbuch wird die gesamtinstallierte Kollektorfläche bis 2003 etwa 15 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche und bis 2010 100 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche betragen. In Europa hat der Boom mit letztem Jahr erst so richtig begonnen und fachkundige Beobachter rechnen damit, dass sich in den nächsten zehn Jahren der Absatz an Solarlösungen von Jahr zu Jahr jeweils verdoppeln wird. Aussichten, die nicht nur den Konsumenten und der Umwelt Vorteile bringen, sondern vor allem auch allen Installateuren, die mit Solarenergie schon jetzt auf "den" Umsatzbringer der nächsten Jahre setzen. Hinzu kommt, dass der Staat die Nutzung erneuerbarer Energien immer mehr forciert und mit staatlichen Förderung dazu beiträgt, dass sich immer mehr Konsumenten für die Kraft der Sonne entscheiden. SONNENKRAFT begegnet diesem Trend mit technisch ausgereiften, massgeschneiderten Lösungen, die es erlauben Solarenergie so praktisch, günstig und komfortabel wie möglich zu nutzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Energie- / Umwelttechnik":

Freudenberg IT lädt zum Customer Innovation Day

Der IT-Di­enst­leis­ter Freu­den­berg IT ver­an­stal­tet am 22. Fe­bruar 2018 in Frank­furt am Main den „Cu­sto­mer In­no­va­ti­on Day“. Teiln­meh­mer er­war­tet ei­ne span­nen­de Agen­da rund um die The­men Di­gi­ta­li­sie­rung, In­du­s­trie 4.0, Big Da­ta, Cloud Com­pu­ting, SAP HA­NA und En­ter­pri­se Mo­bi­li­ty.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.