Soloplan feiert die Eröffnung des neuen City Resorts

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit und unermüdlichem Einsatz zahlreicher Handwerker und Baubeteiligten war es nun endlich soweit: Am ersten September-Wochenende fand die feierliche Eröffnung des 4-Sterne-Businesshotels Soloplan City Resort statt.

Soloplan City Resort Eröffnung
(PresseBox) ( Kempten (Allgäu), )
Am Eröffnungswochenende durfte sich das Kemptener Softwarehaus Soloplan über mehr als 500 interessierte Besucher freuen, die das nun fertiggestellte Areal "Soloplan City" an der Kemptener Illerhöhe entdecken wollten. Die Gäste erwartete zum Auftakt des Hotelbetriebs am Freitagabend und am Samstag ein buntes Programm. Bei regelmäßigen Hotelbesichtigungen konnten die Besucher neben der Bar, der Rezeption und dem Restaurant auch verschiedene Zimmerkategorien sowie die Suite bewundern und einen Blick hinter die Kulissen des Hotels werfen. Um in der aktuellen Situation der Gesundheit und der Sicherheit Sorge zu tragen, wurden bei beiden Veranstaltungen die 3G-Regel sowie die üblichen Corona-Schutzmaßen angewandt.

Beim VIP Gala-Abend am Freitag konnte Soloplan-Geschäftsführer und Bauherr Wolfgang Heidl zahlreiche Gäste aus der Politik und aus der regionalen Wirtschaft begrüßen. In einer Interview-Runde zu Beginn des Abends erfuhren die Gäste interessante Hintergrund-Informationen zum Hotelprojekt - von der Konzeption, über den Bau bis zur Fertigstellung des Hotelkomplexes. Neben Familie Heidl und dem Hotelbetreiber Michael Rießland nahmen auch Dr. Richard Schießl von der Stadt Kempten, Gerhard Breher als Bauunternehmer und Leopold Mohr als Architekt an der Gesprächsrunde teil. Entertainer und TV-Foodexperte Sebastian Lege moderierte den Abend humorvoll und mit spannendem kulinarischen Know-how. Der Special Guest aus Düsseldorf konnte mit als "Fast Food" getarnten Köstlichkeiten und zahllosen Anekdoten aus seiner Sendung "Die Tricks der Lebensmittelindustrie" aufwarten und das Publikum begeistern.

Auch der Messetag am Samstag in Soloplan City war ein voller Erfolg. Ab 10.00 Uhr begleitete die Musikkapelle Betzigau den Messetag und eröffnete diesen mit einem zünftigen Frühschoppen. Alle Besucher hatten die Möglichkeit, im Rahmen von regelmäßigen Führungen das neue Hotel mit seinen Räumlichkeiten zu entdecken. Im Bürogebäude des Softwareherstellers Soloplan fanden Fachvorträge zu spannenden Zukunftsthemen und zu den Karrieremöglichkeiten in Soloplan City statt. Auch auf dem Freigelände war eine Menge geboten: An Messeständen konnten die Besucher mit Angestellten beider Unternehmen ins Gespräch kommen und sich über die verschiedenen Stellenangebote und Ausbildungschancen sowohl in der IT-Branche als auch in der Gastronomiebranche informieren. Verschiedene Foodtrucks und Verpflegungsstände, bewirtet durch Hotelpächter Michael Rießland, sorgten für das leibliche Wohl und sorgten dafür, dass alle Gäste bestens versorgt werden konnten.

Auf dem Areal „Soloplan City“ bietet das Hotel seit der offiziellen Eröffnung Anfang September 38 luxuriös eingerichtete Zimmer als Rückzugsort in stilvollem Ambiente für Geschäftsreisende und internationale Businessgäste. Auch privat Reisenden und touristisch motivierten Gästen steht das Hotel natürlich künftig zur Verfügung. Für Restaurantbesucher aus Nah und Fern - und damit nicht nur für Hotelgäste - stehen ab sofort auch die Türen des Hotelrestaurants offen. Das modern gestaltete Restaurant mit Allgäuer Flair begrüßt Sie wochentags zum Mittagsbuffet sowie abends und am Wochenende mit nationalen und internationalen Gerichten à la carte. Erfahren Sie alles zum Hotel auf der Webseite des Soloplan City Resorts.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.