SolidLine AG bietet PLM-Lösungen für die Produktentwicklung und -fertigung

Headquarter SolidLine AG (PresseBox) ( Walluf, )
  • SolidLine AG mit Stand auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D
  • Moderne Produktentwicklung mit SOLIDWORKS – von der Konstruktion bis zur Fertigung 
  • Intelligente Verfahren für die Fertigung von 3D Systems und CAMWorks
Vom 25.06. bis 27.06.2019 stellt die SolidLine AG ihr Portfolio auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D am Stand 2-507 vor. Die Besucher erhalten einen Einblick in die Arbeitsumgebung der verschiedensten SOLIDWORKS Lösungen und der branchenspezifischen Konstruktionslösungen für die holzverarbeitende Industrie sowie den Stahl- und Anlagenbau. Außerdem werden intelligente Verfahren für die Fertigung von 3D Systems und CAMWorks gezeigt, zugleich ist am Stand von SolidLine exemplarisch eine Fertigung von Präzisionsbauteilen und das Elektro-Kart der Firma RiMO zu sehen.

Die Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt ist eine der wichtigsten Informationsveranstaltungen zum Thema generative Fertigungsverfahren. Als Anwendertagung mit begleitender Fachmesse bietet sie die optimale Plattform für den Wissensaustausch zwischen Forschern, Entwicklern, Konstrukteuren und Anwendern und gilt als Treffpunkt für kreative Start-ups und Experten und Branchengrößen der 3D-Druck-Szene. Die SolidLine AG, führender Anbieter von SOLIDWORKS, 3D Systems und CAMWorks in Deutschland, darf da natürlich nicht fehlen und ist in Erfurt ebenfalls vertreten.

Von der ersten Produktidee über die Konstruktion und Validierung bis hin zum Prototypen und marktreifen Produkt: Der PLM-Systemintegrator aus Walluf in der Nähe von Wiesbaden unterstützt Entwickler, Konstrukteure und Hersteller bei der Optimierung der gesamten Prozesskette. Mit Lösungen von SOLIDWORKS wie CAD, PDM, CAE, ECAD und CAM werden dabei sämtliche Aspekte des Produktentwicklungsprozesses abgedeckt – und das mit nahtlos integrierten Arbeitsabläufen, auch über verschiedene Abteilungen hinweg. Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D erfahren die Besucher am Stand der SolidLine AG alles über die Arbeitsumgebung der SOLIDWORKS Lösungen und erhalten so einen Einblick in die moderne Produktentwicklung.

Innovationskraft durch leistungsstarke Konstruktionswerkzeuge

Für die holzverarbeitende Industrie und für den Stahl- und Anlagenbau zeigt das SOLIDWORKS Systemhaus branchenspezifische Konstruktionslösungen für Design, Konstruktion, Simulation, nachhaltige Produktion, technische Kommunikation und Datenverwaltung. Mit der leistungsstarken wie benutzerfreundlichen Software-Lösung hat der Anwender so jedes Detail im Griff und kann seine Ideen Wirklichkeit werden lassen.

Intelligente Verfahren für die Fertigung von 3D Systems und CAMWorks erleben

Zum Endspurt ansetzen und das möglichst schnell und einfach: Mit Lösungen von CAMWorks und 3D Systems gewährt das SOLIDWORKS Systemhaus auf der Fachmesse einen Einblick in zukunftsweisende Fertigungstechnologien und zeigt den Besuchern eine Bandbreite an 3D-Druck-Technologien und -Werkstoffen, die am Markt einzigartig ist.

Damit wird Kunden und interessierten Besuchern eine ganze Palette von Möglichkeiten zur Optimierung der gesamten Prozesskette gezeigt. Mit ihrem Einsatz profitieren sie vom ganzheitlichen Lösungsportfolio und der langjährigen Branchenerfahrung der SolidLine AG.

3D-Druck Fans haben am Stand des Systemhauses die Gelegenheit, die Fertigung von Präzisionsbauteilen live zu verfolgen und Motorsportbegeisterte können das Elektro-Kart mit V8-Motorensound der Firma RiMO Germany GmbH & Co. KG unter die Lupe nehmen.

Mehr erfahren Sie unter https://www.solidline.de/event/rapid-tech-fabcon-3-d-2019/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.