BAFA erweitert Förderprogramm für Photovoltaik-Anzeige i.H.v. 2.400 € auf alle öffentlichen Gebäude

Förderung von Visualisierungsmaßnahmen kommunaler und gemeinnützige Träger im Bereich erneuerbarer Energien

Gründau, (PresseBox) - (20.08.2012) Das Photovoltaik Anzeige System Solarfox wird nun in allen öffentlichen Gebäuden mit einem Zuschuss von 2.400 € durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Bisher galt das Förderpogramm nur für Schulen, Kirchen und Kindergärten. Nun wurde das Programm für alle öffentlichen Einrichtungen erweitert. Hierzu zählen z.B. Rathäuser, Verwaltungsgebäude, Bürgerhäuser, Gemeinschaftshäuser, Mehrzweckhallen, Turn- und Sporthallen, sonstige Sportstätten und Stadien, Kommunaler Bauhof, Recyclinghof, Wertstoffhof, Büchereien, Schwimmbäder, Wasserwerke, Vereinsgebäude von gemeinnützigen Trägern, Pflegeheime, Feuerwehrgebäude, Krankenhäuser sowie sonstige Einrichtungen gemeinnütziger Träger.

Auf diese Weise können Städte und Gemeinden aber auch Genossenschaften oder Bürgersolarvereine Ihre Investitionen im Bereich Solarstrom mit einer neuartigen Photovoltaik Anzeige für eine breite Öffentlichkeit verständlich darstellen. Das neuartige Display-System von SOLARFOX® visualisiert auf anschauliche Weise die Leistungsdaten einer Solarstromanlage und kombiniert die Informationen mit ansprechenden Werbebotschaften der Kommune.

Doch das ist längst nicht alles. Die Solarfox® Photovoltaik Anzeige ermöglicht das Einspielen individueller Inhalte und ist damit hervorragend für Werbe- und Stadtmarketingzwecke geeignet. So ist es mit der Photovoltaik Anzeige ohne weiteres möglich, im Wechsel mit den Ertragsdaten, eigene Bilder und Grafiken sowie aktuelle Nachrichten aus einer Kommune einzublenden. Heraus kommt eine interessante Kombination aus Werbe- und Informationsmöglichkeit sowie eine anschauliche Präsentation der Solarstromanlage. Durch die Photovoltaik Anzeige von Solarfox® wird die Photovoltaikanlage einer Stadt oder Gemeinde zu einem Multiplikator, Menschen werden für das Thema Solarstrom sensibilisiert und die Kommune profitiert von einem modernen Profil.

Die Solarfox Photovoltaik Anzeige ist außerdem in der Lage mehrere Solarstromanlagen einer Kommune zu visualisieren. So kann das Solar Display Solarfox® z.B. in einem Rathaus die Leistung von verschiedenen Gemeindeeigenen Anlagen als Summe anzeigen. Unterschiedliche Schaubilder zeigen anschließend wie viele Haushalte der Kommune mit Ökostrom versorgt werden können und wie viel CO2 die Kommune insgesamt einspart. Die Photovoltaik Anzeige Solarfox® ist auch in der Lage ein Grußwort des Bürgermeisters oder des Landrats zu ergänzen, auf diese Weise kann das Display auch politische Zielvorgaben der Energiewende und der Kommunalpolitik kommunizieren.

Das BAFA-Förderprogramm ist unbürokratisch und kann auch für bestehende Solarstromanlagen genutzt werden. Das Alter der Photovoltaikanlage spielt dabei keine Rolle. Ausführliche Informationen hat die SOLEDOS GmbH unter http://www.solar-fox.de/... bereitgestellt. Weitere Informationen zu den Photovoltaik Anzeige Systemen der Marke Solarfox® finden Sie unter: www.solar-fox.de

SOLARFOX® | SOLEDOS GmbH

Die SOLEDOS GmbH entwickelt und vertreibt innovative Display-Systeme, die es ermöglichen Sonnenstrom sichtbar zu machen. Produziert eine Solarstromanlage Energie, zeigen unsere Display-Systeme wie viel Strom pro Tag, pro Monat und pro Jahr produziert wurde. Solarfox Displays sind sowohl in zahlreichen öffentlichen Gebäuden sowie in vielen gewerblichen Immobilien im Einsatz. Die Marke Solarfox® hat bereits europaweite bekanntheit erlangt und ist das technisch innovativste System, wenn es um die öffentliche Visualisierung von Photovoltikanlagen geht. .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.