Windows XP trotz Produktionsstopp immer noch erhältlich – sogar zum halben Preis!

Software Trading verkauft Windows XP OEM Versionen unter 65 Euro!

(PresseBox) ( München/Brunnthal, )
Obwohl Windows XP immer noch das beliebteste Betriebssystem der Deutschen ist, wird es seit diesem Sommer nicht mehr produziert. Das hat findige Software Händler wie die Software Trading GmbH zu einer Lösung geführt, die es jetzt ermöglicht Windows XP Professional als Remarketing OEM Version zur Hälfte des ursprünglichen Preises anzubieten. Qualitativ gibt es keinen Unterschied bei den aus der Wirtschaft zurück in den Handel gelangenden, so genannten Remarketing Versionen,. Sie kommen wie die teuren Windows Versionen mit Handbuch, Lizenz und CD in eingeschweißter Verpackung auf den Markt. Installation, Freischaltung und Registrierung erfolgen ebenfalls wie üblich. Zu beziehen ist die Windows XP Professional Remarketing OEM Version bei Software Trading unter der Telefonnummer: 0800/8989100 sowie im Internetshop unter http://www.software-trading.de/....

Windows XP zum halben Preis – wie geht das?

Das Zauberwort für dieses attraktive Angebot heißt Software Remarketing: Unternehmen verkaufen ihre aus Überbeständen oder Konkursmasse stammenden OEM-Produkte (Original Equipment Manufacturer) zurück in den Handelskanal. Einen Großteil des Geschäfts decken Leasinggesellschaften ab, die nach Ablauf der Leasingzeit ihre Software zurückerhalten und diese dann wieder am Sekundärmarkt verkaufen. Hier kauft Software Trading für seinen Kunden die Ware in großen Stückzahlen auf und kann sie dementsprechend günstig abgeben.

Es muss nicht immer das Neueste sein: Windows XP ist beliebter als Vista!

Trotz großer Bemühungen seitens Microsoft den Usern Windows Vista schmackhaft zu machen, nutzen auch eineinhalb Jahre nach der Vista-Auslieferung gerade mal 21% der Software Trading-Kunden das neue Betriebssystem. Die große Mehrheit der Internet-Shop-Besucher verlässt sich weiterhin lieber auf Altbewährtes. Selbst beim Kauf neuer Rechner wollen etliche Geschäftskunden auf Windows XP nicht verzichten, da dieses sich gegenüber anderen Programmen weitaus kompatibler verhält als Vista. Gianfranco Lanci, Präsident des weltweit viertgrößten PC-Herstellers Acer, zeigte sich gegenüber der Financial Times Deutschland (FTD) enttäuscht. Vista würde den Verkauf neuer Rechner kaum beflügeln, so Lanci. Der Bedarf für Windows Vista sei bei vielen Kunden einfach nicht da.

Rechtlich existieren keinerlei Bedenken!

Auch wenn Software-Gigant Microsoft vom Remarketing wenig hält – rechtlich ist die Sache wasserdicht: Es gibt keinen Grund, weshalb eine gekaufte Software nicht weiterverkauft werden darf. Diese Einschätzung, erläutert der Münchener Rechtsanwalt Thomas Dorband, beruhe auf der so genannten Erschöpfung des Verbreitungsrechts (§69c Nr. 3, Urheberrechtsgesetz). Daraus ergebe sich außerdem, dass Vertriebsbeschränkungen und Weitergabeverbote in formularmäßigen Lizenzbedingungen wie beispielsweise den AGB unwirksam sind. Eine Entscheidung des obersten Gerichtshofs dazu wurde bereits im Sommer 2000 gefällt.

OEM Versionen: technisch einwandfrei und kompatibel

Um den am Unternehmen vorbei laufenden Verkauf von Windows XP einzudämmen, verbreitet Microsoft das Argument, dass OEM Versionen nicht für jeden beliebigen PC geeignet sind. „Das entspricht einfach nicht den Tatsachen.“, argumentiert Martin Zmatlik von der Software Trading. „Wir haben bereits tausende einzelne Windows Remarketing Versionen ausgeliefert, doch in keinem einzigen Fall ergaben sich Inkompatibilitäten. Rechtlich ist die ganze Sache ja ohnedies klar.“ Um einen einwandfreien technischen Zustand der Software zur gewährleisten, sendet Software Trading regelmäßig Windows-Versionen zur Produktüberprüfung an Microsoft ein. Bis jetzt gab es noch nie einen Grund zur Beanstandung.

Die Windows XP Professional Remarketing OEM Version zum Preis von 64,97 Euro ist bei Software Trading unter der Telefonnummer 0800 / 8989100 sowie im Internetshop unter folgendem Link erhältlich: http://www.software-trading.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.