Auslieferung des Software Diagnostics Studio hat begonnen

Management-Tool zum Monitoring von Softwareentwicklungsprozessen verfügbar

Die Darstellung der Entwicklungsaktivitäten im Treemap View lässt etwa Hot-Spots mit hoher Komplexität erkennen
(PresseBox) ( Potsdam, )
Die Auslieferung des Software Diagnostics Studio, einem Management-Tool zum Monitoring und zur effektiven Steuerung von Softwareentwicklungsprozessen, hat begonnen. Nach dem Release der Developer Edition für Softwareentwickler im Februar dieses Jahres schickt Software Diagnostics damit nun auch sein Werkzeug für Projektmanager, Entwicklungs- und Teamleiter in den Routinebetrieb. Das Software Diagnostics Studio analysiert als neuartiges Tool für Software Mining sowohl statische als auch dynamische Elemente komplexer Softwaresysteme und stellt diese in Form aussagekräftiger Informationslandschaften dar. Diese geben Aufschluss über Aufbau, Zustand und Entwicklung des Softwaresystems und bieten Managern somit eine wertvolle Hilfe bei der Projektplanung, -steuerung und Qualitätssicherung.

"Für Entwickler sind komplexe Softwaresysteme schwer zu überblicken - für den entsprechenden Projektmanager ist dies schlicht unmöglich, wenn er kein Werkzeug an die Hand bekommt, das alle relevanten Informationen automatisch für ihn sammelt und aufbereitet", erläutert Geschäftsführer Marc Hildebrandt. "Das Software Diagnostics Studio verbessert die Kommunikation zwischen Management und Entwicklern, sichert die Maintenance von komplexen IT-Systemen und garantiert eine nachhaltige Weiterentwicklung der Systeme mit hoher Softwarequalität." Das neue Werkzeug greift bei der automatischen Softwareanalyse auf innovative Data-Mining-Technologien zurück und verknüpft die Auswertung von Quellcode, dynamischer Laufzeitanalyse und eingesetzter Code-Repositories miteinander.

Die auf dieser Grundlage erstellten virtuellen Software-Informationslandschaften ermöglichen jederzeit einen präzisen und verständlichen Überblick über die Architektur der Implementierung. Durchgeführte Entwickleraktivitäten sind klar zu lokalisieren, so dass Teamleiter und Projektverantwortliche frühzeitig Problemstellen und Architekturverletzungen erkennen und sich effektiver mit ihrem Entwicklerteam austauschen können. Damit bildet das Software Diagnostics Studio ein wertvolles Analyse- und Monitoring-Werkzeug, das gleichermaßen dabei hilft, die Softwarequalität zu steigern wie die IT-Projektrisiken zu senken.

"Die Werkzeuge von Software Diagnostics sind extrem hilfreich für meine Softwareentwicklungs-Pipeline", erläutert Dr. Konstantin Baumann, Senior Principal Engineer bei Autodesk und einer der ersten Anwender der Developer Edition. "Das gilt auf der Ebene des Quellcodes gleichermaßen wie im Projektmanagement."

Preise und Verfügbarkeit

Das Software Diagnostics Studio wird als Add-on zu Standard-Entwicklungsumgebungen wie Visual Studio oder Eclipse genutzt und ist im Kauf- oder Mietmodell verfügbar. Eine Floating-Lizenz ist ab 11.400 Euro erhältlich. Interessierte können ab sofort am Early-Adaptor-Programm teilnehmen. Auf der Website www.softwarediagnostics.com steht eine Vollversion für einen kostenlosen 10-Tage-Test zum Download bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.