PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 757942 (Software AG)
  • Software AG
  • Uhlandstraße 12
  • 64297 Darmstadt
  • http://www.softwareag.com
  • Ansprechpartner
  • Bärbel Strothmann-Schmitt
  • +49 (6151) 92-1502

Unabhängiges Marktforschungsinstitut positioniert Software AG in der Kategorie In-Memory Data Grids als einen "Leader"

(PresseBox) (Darmstadt, )
  • Die Terracotta In-Memory Data Fabric Platform der Software AG erhält in 7  Kategorien Bestnoten.
  • Terracotta „hat im Vergleich zu anderen Herstellern eine einzigartige Architektur“
  • Dank der nahtlosen Integration von Terracotta in die weltweit führende Digital Business Platform werden Anwendungen sehr schnell ausgeführt.
 Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) gab heute bekannt, dass das führende unabhängige Marktforschungsinstitut Forrester Research, Inc. das Unternehmen in seinem Bericht „The Forrester WaveTM: In-Memory Data Grids, Q3 2015“* für seine Terracotta In-Memory Data Fabric Platform als einen „Leader“ positioniert hat. In dem Bericht erklärt der Autor Mike Gualtieri, dass Leader „einen äußerst umfassenden Funktionsumfang bieten, um möglichst viele Anwendungsfälle einzubeziehen“*.

„Terracotta bietet eine einzigartige Architektur im Vergleich zu anderen Herstellern“, so der Bericht. „Es verwendet eine Striping-Architektur anstelle einer Peer-to-Peer-Architektur, um hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten.“ Somit können große Datenmengen bewältigt und anschließend mit Analysewerkzeugen bearbeitet werden, um die relevanten Informationen und Korrelationen herauszufiltern.

Die Terracotta In-Memory Data Fabric Platform verwendet einen Chip-basierten, auf mehrere Knoten verteilten Hauptspeicher (Random Access Memory, RAM) und erreicht damit eine höhere Performance und Skalierbarkeit des Datenzugriffs und der Rechenleistung bei extrem niedriger, berechenbarer Latenz.

Darüber hinaus können Entwickler mit der Terracotta-Plattform der Software AG ganz einfach In-Memory-Speicher für aktuelle und künftige Datenmengen nutzen. Da die Daten „in-memory“ aufbewahrt werden, lassen sich vorhandene Anwendungen beschleunigen, sodass mehr Kunden unterstützt werden können, während gleichzeitig die Kosten für konventionelle Datenbankspeicherung und Lizenzen sinken.

Dr.  Wolfram Jost, CTO und Mitglied des Vorstands der Software AG, kommentiert die Bewertung mit den Worten: „Dass wir von Forrester für unsere In-Memory Data Fabric Platform als ein „Leader“ positioniert werden, zeigt, wie wichtig Lösungen wie Terracotta der Software AG für geschäftskritische In-Memory-Datenbanken und Compute Grids sind. Die Kunden erwarten, dass Websites und Apps umgehend ausgeführt werden und über einen großen Funktionsumfang verfügen. Diese Erwartungshaltung stellt enorm hohe Anforderungen an die Architekturkomponenten von Backend-Legacy-Systemen. Die Lösung Terracotta ist perfekt auf hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit ausgelegt und schafft hier Abhilfe, indem sie die Zahl der möglichen gleichzeitigen Nutzer stetig erhöht und sofortigen Zugriff und kurze Reaktionszeiten bietet.“

Den vollständigen Bericht finden Sie unter www.softwareag.com/recognition.

* The Forrester WaveTM: In-Memory Data Grids, Q3 2015 – There is no better way to achieve blazing fast performance at scale, von Mike Gualtieri mit Dr. Holger Kisker, Mark Granna, Sophia Christakis, Ian McPherson [September 2015].

Website Promotion

Software AG

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hilft Unternehmen, ihre Geschäftsziele schneller zu erreichen. Mit den Technologien des Unternehmens für Big Data, Integration und Geschäftsprozessmanagement steigern Unternehmen ihre Effizienz, modernisieren ihre Systeme und optimieren ihre Prozesse, um qualifizierte Entscheidungen zu treffen und einen besseren Service zu erbringen. Seit mehr als 40 Jahren steht das Unternehmen für Innovationen, die sich am Nutzen für den Kunden ausrichten. Mit den Produktfamilien Adabas-Natural, ARIS, Alfabet, Apama, Terracotta und webMethods ist das Unternehmen führend in 14 Marktsektoren. Die Software AG beschäftigt 4.400 Mitarbeiter in 70 Ländern und erzielte 2014 einen Umsatz von 858 Millionen Euro. Mehr unter www.softwareag.com/de