PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 771478 (Software AG)
  • Software AG
  • Uhlandstraße 12
  • 64297 Darmstadt
  • http://www.softwareag.com
  • Ansprechpartner
  • Bärbel Strothmann-Schmitt
  • +49 (6151) 92-1502

Der Tourismuskunde im Fokus

Engere Vernetzung von Touristikdienstleistern und Kunden

(PresseBox) (Darmstadt, ) Der Tourismusbranche stehen weitere umfassende Herausforderungen bevor. Es geht darum, dem Kunden zusätzliche Vereinfachungen und innovative Dienstleistungen bereitzustellen und ihn damit noch enger an „seinen“ Anbieter zu binden. Reisewillige, die Reisen mittels Smartphone oder PC planen, werden Beförderungsmittel in Echtzeit verfolgen und durch verbesserte Prognosen bei Bedarf gezielt umbuchen können.

Reiseveranstalter und Beförderungsunternehmen, die weitere Differenzierung von ihren Mitbewerbern suchen, werden um die Einführung und Nutzung zukunfts- und kundenorientierter Technologien nicht herumkommen. Nur so sind sie in der Lage, dem Kunden zusätzlichen und besseren Service zu bieten. Für die Anbieter bedeutet dies eine doppelte Herausforderung, denn es gilt, sowohl horizontal als auch vertikal transparent und digital zu kommunizieren.

Horizontal beschreibt die Reiseroute mit unterschiedlichen Beförderungsmitteln und -partnern, die fortlaufend Daten bereitstellen und austauschen. Die Verarbeitung dieser Informationen in Echtzeit erlaubt es beispielsweise, auf Probleme im und sogar während des Reiseverlaufs proaktiv zu reagieren. Unter vertikaler Kommunikation wird die Informationsverarbeitung innerhalb eines Unternehmens verstanden, die meist auf einer heterogenen und vielschichtigen Anwendungslandschaft aufbaut. Für höchstmögliche vertikale Transparenz müssen die Schnittstellen und Datenflüsse zwischen den Anwendungen entsprechend gründlich überwacht werden, um die Informationsbereitstellung nicht zu verzögern oder zu behindern.

Touristik – ein rundes Angebot für jeden Reisewunsch

Smart Applications stellen dem Reisenden mit Hilfe digitaler Assistenten personalisierte und individuelle Angebote vor und während der Reise zur Verfügung. Beacons und WLAN-Technologien ermöglichen dabei eine direkte Ansprache mit Ortsbezug. Abhängig von individuellen Vorlieben eines Reisenden sowie von seinem Aufenthaltsort und beispielsweise aktuellen Wetterdaten können via Smartphone systematisch Empfehlungen für maßgeschneiderte Aktivitäten angeboten werden. Bahnreisende könnten sich auf ihrem Smartphone freie Plätzen sowie die genaue Halteposition eines Waggons anzeigen lassen, die exakte Ankunftszeit erfahren oder über zusteigende Freunde und Bekannte informiert werden.

Der Einsatz von virtuellen Technologien gestattet dem Kunden, sich schon vor der Reisebuchung ein detailliertes Bild von Reise- und Zielort zu machen. Alternativanbieter ergänzen die Angebote der klassischen Transport- und Beherbergungsbetriebe. So gehören Car-Sharing-Anbieter ebenso zum Portfolio wie alternative Übernachtungsmöglichkeiten. Und Reiserouten lassen sich dynamisch an die Auslastung der Reisewege oder Transportmittel anpassen.

Kundenzufriedenheit generieren in Echtzeit

Diese kundenbezogene Flexibilität erfordert eine komplette Digitalisierung aller relevanten Daten, um Informationen effizient und nahtlos weiter verarbeiten zu können. „Die genannten Nutzungsszenarien setzen voraus, dass sehr viele Daten in Echtzeit gesammelt und ausgewertet werden, um sinnvolle Entscheidungen für Folgeprozesse treffen zu können. Unternehmen, die diese Herausforderungen erfolgreich adressieren, können echten Mehrwert aus dem Internet der Dinge ziehen“, erklärt Mathias Mittmann, Business Consultant bei der Software AG. „Die Software AG stellt mit der Digital Business Platform (DBP) eine Systemumgebung bereit, die mit vorgefertigten Komponenten in der Lage ist, Informationen über System- und Organisationsgrenzen hinweg zu integrieren. In-Memory und Streaming Analytics Technologien werten Daten und Geschäftsprozesse in Echtzeit aus. Das Internet der Dinge ist somit die Basis, um auch im Reise-Business völlig neue, interessante Kundenerfahrungen zu generieren. Die Technologie steht bereit, so dass nun die Proof-of-Concept-Phase gestartet werden kann.“

Website Promotion

Software AG

Software AG ermöglicht ihren Kunden, in der digitalen Welt zu den innovativen Gewinnern zu gehören. Die Produkte helfen Unternehmen, bestehende IT-Systeme in einer einzigen Plattform zusammenzuführen, ob in der Cloud oder in der eigenen IT-Umgebung, und damit das Geschäft zu optimieren. Die Kombination aus Prozess-, Integrations- und Echtzeit-Analyse-Software in einer umfassenden Digital Business Platform ermöglicht es den Kunden, die Effizienz ihres operativen Geschäfts zu steigern, Systeme zu modernisieren und Prozesse zu optimieren, um intelligente Entscheidungen zu treffen und einen erstklassigen Service zu bieten. Seit mehr als 40 Jahren steht die Software AG für kundenzentrierte Innovation und ist führend in vielen innovativen IT-Marktkategorien. Die Software AG beschäftigt über 4.400 Mitarbeiter in 70 Ländern und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von 858 Millionen Euro.

Mehr unter http://www.softwareag.com/de