Regalprüfung durch qualifizierte Inspekteure

SNI–Nord kontrolliert und repariert Regal und Lager

SNI Nord Regaltechnik repariert Lager (PresseBox) ( Wildeshausen, )
Laut der Betriebssicherheitsverordnung muss ein Inspekteur jährlich überprüfen, dass Einfahrregale, Fachbodenregale, Schwerlastregale oder Palettenregale den aktuellsten Sicherheitsvorkehrungen entsprechen. „Ich denke, jeder dritte bis vierte Lagerbetreiber weiß nicht, dass seine Regale im Lager jährlich inspiziert werden müssen. Hält der Betreiber sich nicht daran und es passiert etwas, macht er sich strafbar“, sagt Nils Schulze, Geschäftsführer der SNI-Nord Regaltechnik GmbH. Sein Unternehmen aus Wildeshausen führt flexibel und günstig Inspektionen, Wartungen und Instandsetzungen von Regalsystemen durch. Geschulte Monteure und zertifizierte Inspekteure überprüfen herstellerübergreifend Regale in Lebensmittel, Handel, Logistik, Industrie oder Chemie. „Dies ist nicht nur kostengünstiger, sondern erspart dem Unternehmen viel Zeit. Häufig stehen in einem Lager Regale unterschiedlicher Hersteller“, so Schulze. Dementsprechend müssten Unternehmen Inspekteure mehrerer Regalhersteller beauftragen. Die Reparatur der SNI erfolgt im laufenden Betrieb, der normale Arbeitsalltag wird nicht gestört. Die Regalinspekteure protokollieren festgestellte Mängel der Begutachtung nach DIN 15635 gemäß den Schadensklassen in einem Inspektionsprotokoll. Nach der DGUV-Regel 108-007 gibt SNI Empfehlungen zur Mängelbeseitigung sowie zur zukünftigen Vermeidung von Beschädigungen. Eine Prüfplakette dokumentiert am Ende das Ergebnis.

Präventive Schutzprofile für Lager- und Regalsysteme
Um Lager- und Regalsysteme zu schützen, hat SNI-Nord zwei Systeme entwickelt, die DEKRA-geprüft und auch statisch zertifiziert sind. Zum einen das SNI-V-Profil, welches die wirkenden Kräfte seitlich am Regalständer vorbeileitet und somit Beschädigungen durch Überbelastung verhindert, zum anderen das SNI-U-Profil. Dieses eignet sich für den täglichen Gebrauch und verteilt die Kräfte gleichmäßig auf den gesamten Ständer. Für beide Lösungen verwendet SNI Vollmetall. Bei besonders anfälligen Lagerumgebungen schützt SNI die Regale mit einem Korrosionsanstrich. Das Unternehmen hat hierfür eine eigene Farbe entwickelt, der Farbton kann dabei angepasst werden. Rammschutzpoller, Bodenfahrschutz und Regalschutz gehören ebenfalls mit zur Schadensvorbeugung.

Hohe Qualität durch DEKRA- und ISO-Zertifizierung

Neben den Präventivmaßnahmen bietet das Unternehmen eine Gefährdungsbeurteilung an. Die gesamten Lager- und Produktionshallen werden nach Sicherheit- und Arbeitsstandard überprüft. Vom Feuerlöscher bis hin zur Arbeitssicherheit der Mitarbeiter. Darüber hinaus arbeitet SNI-Nord langfristig mit Unternehmen zusammen und macht Festverträge für Wartung und Inspektion. Besondere Merkmale des Unternehmens sind die DEKRA- und ISO-Zertifizierung. Individuelle Lösungen aus der Konstruktionstechnik erweitern das Portfolio von SNI.

Weitere Informationen unter www.sni-nord.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.