Walsin Lihwa vertraut auf Schälmaschine von SMS group

Leistungsstarke Schälmaschine vom Typ PM für Edelstähle

Bearbeitung von blankem Stabstahl mit einem Enddurchmesser
(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Walsin Lihwa Corp., mit Sitz in Yenshui, Taiwan, Hersteller von Stabstahl in Edelstahlgüten, hat die SMS group (www.sms-group.com) mit der Lieferung einer neuen Hochleistungs-Schälmaschine vom Typ PM160 beauftragt.

Die neue Schälmaschine gehört zur leistungsstärksten Anlagenreihe vom Typ PM aus dem Programm der SMS group. Sie ermöglicht die Bearbeitung von blankem Stabstahl mit einem Enddurchmesser von bis zu 160 Millimetern und Durchmessertoleranzen bis IT9 mit einer sehr guten Oberflächenqualität. Zum Lieferumfang gehören sämtliche Transportanlagen zur Handhabung der Stäbe sowie eine spezielle Maschine zum Abschrägen und Plandrehen der Stabenden.

Diese neue Investition ermöglicht der Walsin Lihwa Corp. eine erheb­liche Steigerung ihrer Produktionskapazitäten sowie eine Erweiterung ihres Produktspektrums für geschälte Stäbe aus Edelstahl. Diese können in Zukunft in Durchmessern von bis zu 160 Millimetern anstelle der bisher möglichen 80 Millimeter produziert werden.

Bei dieser Anlage handelt es sich um die erste Lieferung einer SMS group-Schälmaschine vom Typ PM nach Taiwan. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für Januar 2018 geplant.

Die Entscheidung fiel auf die SMS group, die mit ihrer umfassenden Erfahrung im Bereich Schälanlagen überzeugte und die von Walsin Lihwa definierten komplexen Anforderungen und hohen Qualitäts­ansprüche erfüllte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.