Taganrog Metallurgical Works (Tagmet) produziert fünf Millionen Tonnen Rohre auf einem kontinuierlichen PQF®- Walzwerk der SMS group

Russlands erstes PQF®-Walzwerk produziert Jubiläums-Charge

Nahtlose Stahlrohre auf dem Kühlbett der PQF®-Anlage bei Tagmet (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Ende Mai hat Tagmet, Teil der Pipe Metallurgical Company von TMK am Standort Taganrog, Russland, die fünfmillionste Tonne Rohre auf der von der SMS group gelieferten PQF®-(Premium Quality Finishing) Nahtlosrohranlage produziert. Für die Herstellung dieser JubiläumsCharge von Leitungsrohren für Öl mit 168 Millimetern Durchmesser und 18 Millimetern Wandstärke wurde stranggegossenes Vormaterial aus einem ebenfalls durch SMS group gelieferten Stahlwerk verwendet.

Das 2008 von der SMS group in Betrieb genommene kontinuierliche

PQF®-Rohrwalzwerk bei Tagmet war das erste Rohrwalzwerk Russlands, in dem die modernste PQF®-Technologie zur Herstellung von nahtlosen Stahlrohren für die Öl- und Gasindustrie zum Einsatz kam. Heute ist Tagmet mit seinen sechstausend Mitarbeitern eines der führenden Unternehmen in der Rohrindustrie auf nationaler, aber auch auf internationaler Ebene. Das Werk stellt im Abmessungsbereich von 73 bis 273 Millimetern fast alle Arten von nahtlosen Stahlrohren her, darunter auch hochfeste Rohre mit besonderen Eigenschaften, um den immer höheren Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. 

„Zweifelsohne ist der Rekord ein Verdienst des gesamten Werkspersonals. Die Komponenten des Erfolges sind gut koordinierte Aktionen aller technischen Dienste des Werkes, die die Ausrüstung instand gehalten haben, um eine stabile und einwandfreie Produktion zu gewährleisten und aller am technologischen Prozess beteiligten Arbeiter“, so Sergey Bilan, Geschäftsführer von Tagmet.

Über die Jahre führte die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen

Tagmet und SMS group zu einer ständigen Weiterentwicklung der Technologie in der PQF®-Nahtlosrohranlage. Ein Beleg hierfür ist aktuell der von TMK erteilte Auftrag zur Lieferung eines neu entwickelten Dornwiderlagers für das Kegelschrägwalzwerk. Die Endmontage des Dornwiderlagers erfolgt derzeit in der Werkstatt der SMS group.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.