Severstal nimmt neue Besäumschereneinheit der SMS group in Betrieb

Modernisierung der kontinuierlichen Beizlinie Nr. 3 in Tscherepowez, Russland

Mit einer neuen Doppelkopf-Besäumschereneinheit erhöht Severstal die Produktion seiner Beizlinie bei gleichzeitiger Verbesserung der Produktqualität, durch eine 180-Grad-Drehung können die Messer in kurzer Zeit in Wartungsposition und neue Schneideinheiten in Betriebsposition gebracht werden (PresseBox) ( Düsseldorf, )
PAO Severstal besäumte erstes Band mit der neuen Doppelkopf-Besäumschereneinheit der SMS group (www.sms-group.com) in der kontiniuerlichen Beizlinie Nr. 3 in Tscherepowez, Russland. Innerhalb von nur elf Tagen wurde die alte Besäumschere herausgenommen und die neue eingesetzt und verkabelt. Bereits nach drei weiteren Inbetriebnahme-Tagen wurde das erste Band besäumt. Nach diesem ersten Coil konnte die Maschine weiter im Einsatz bleiben und die Anlage kontinuierlich besäumte Bänder produzieren. Die kurze Umbau- und Inbetriebnahmezeit wurde dadurch ermöglicht, dass die Maschine als „Special Strip Processing Equipment“ vormontiert und funktionsgetestet inklusive eigener Elektrik und Automation geliefert wurde.

Mit der Modernisierung steigert Severstal die Kapazität der Linie durch eine höhere Verfügbarkeit und erhöht die Qualität der Band­kanten. Besonders bei weichen Materialien wird der Schnittgrat und die Gleichmäßigkeit der Kanten verbessert.

Die Maschine besäumt bei Geschwindigkeiten von bis zu 360 Metern pro Minute mit beidseitig angeordneten Kreismessern im Auslauf der Beizlinie die Bandseiten. Dabei bringen sie das zwischen 1,2 und 6,0 Millimeter dicke Warmband auch auf die gewünschte Breite zwischen 700 und 1.650 Millimetern. Der abgetrennte Saum wird von einem integrierten Schrotthacker in kleine Stücke zerteilt. Die Aus­führung als Doppelkopf-Besäumschere hat den Vorteil, dass die Saummesser, die sich in der Wartungsposition befinden, während der Produktion gewechselt werden können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.