Nam Kim Steel Joint Stock Company setzt auf Kaltwalzanlagen der SMS group und betreibt erste CCM® Vietnams

Erste CCM® Vietnams bei Kim Steel Joint Stock Company erfolgreich in Betrieb genommen (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Das vietnamesische Unternehmen Nam Kim Steel Joint Stock Company hat die neue, von der SMS group (www.sms-group.com) gelieferte CCM® (Compact Cold Mill) erfolgreich in Betrieb ge­nommen. Die neue Kaltwalzanlage ist die erste Anlage ihrer Art in Vietnam und ergänzt die 2015 von der SMS group errichtete ein­gerüstige Reversierkaltwalzanlage.

Mit der Inbetriebnahme der CCM® erhöht Nam Kim Steel Joint Stock Company die jährliche Kapazität um weitere 435.000 Tonnen für hochwertiges Kaltband im Enddickenbereich von 2,0 bis 0,2 Milli­metern.

Das erneute Vertrauen in die Esmech Equipment Pvt. Ltd, einem Joint Venture der SMS group, wurde in vollem Umfang bestätigt. Die qualitätsbestimmenden Kernkomponenten der Kaltwalzanlage stammen aus deutscher Fertigung.

Zur technischen Ausrüstung der CCM® gehören CVC®plus, X-Pact®-Elektrik und -Automation und X-Shape Planheitsmess- und Regel­system. Das mit dieser Technologie produzierte hochwertige Fertig­band wird an beiden Zughaspeln schonend mithilfe von Riemen­wicklern aufgewickelt. Einrichtungen für den schnellen Arbeits- und Zwischenwalzenwechsel verringern die Nebenzeiten und unter­stützen die Anlagenproduktivität.

Die engagierte und zielorientierte Zusammenarbeit aller Beteiligten war die Basis für das problemlose, fehlerfreie und termingerechte Walzen des ersten Bandes in 2017.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.