JFE Chita bestellt zweite Hochleistungs-Gewinde-schneidemaschine bei der SMS group

Hoher Durchsatz bei Premium-Gewinden

Die von der SMS group an JFE Chita gelieferte Gewindeschneidemaschine (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die SMS group (www.sms-group.com) hat erneut einen Auftrag für eine Hochleistungs-Gewindeschneidemaschine von der JFE Steel Corporation erhalten. Die Maschine soll im Werk Chita, in der Industrial Zone Chukyo, Japan, eingesetzt werden.
Mit der neuen Rohrgewindeschneidemaschine, die zweite, die die SMS group an JFE liefert, kann JFE seine Produktionskapazitäten für hochwertige Rohrgewinde weiter ausbauen.

Die Maschine des Typs TCG 43/4 kann Rohre im Durchmesser-bereich von 139,7 bis 406,4 Millimetern mit Wanddicken zwischen 7,0 und 50,8 Millimetern und Längen bis 15 Metern bearbeiten.

Sie arbeitet nach dem Prinzip „stationäres Werkzeug/rotierendes Rohr“. Hiermit können Standard-Gewinde – innen und außen – und Premium-Gewinde geschnitten werden.

Dass die Maschine über eine herausragende Stabilität verfügt und Gewinde höchster Qualität schneiden kann, verdankt sie unter anderem dem Einsatz neuester Fehler- und Einflussanalyse-Technik (FMEA) und einer zuverlässigen Temperaturregelung. Der starke Antrieb erreicht exzellente Werte bei der Beschleunigung und Verzögerung. Hierdurch wird ein hoher Durchsatz bei Premium-Gewinden und chromhaltigen Hochleistungswerkstoffen erzielt. Die Rohrgewinde erfüllen die Produktionsstandards für alle API 5CT- und JFE-Stahlsorten sowie andere internationale Standards.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.