Habaş A.S. beauftragt SMS group mit dem Ausbau ihrer Kompakt-Warmbandstraße zu einer Hochleistungsanlage

Vorausschauend handeln, effizient wachsen

Im Rahmen des Ausbaus der Warmbandstraße bei Habaş wird ein weiteres Vorgerüst installiert
(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der türkische Stahlhersteller Habaş A.S. hat SMS group (www.sms-group.com) den Auftrag für die Erweiterung seiner Warmbandstraße im Standort Aliağa in der Nähe von Izmir erteilt. Die Walzstraße wurde von SMS geliefert und 2014 in Betrieb genommen

Ziel von Habaş ist es, mit der Erweiterung eine signifikante Kapazitätssteigerung auf 4,5 Millionen Jahrestonnen zu erreichen. Neben Kohlenstoffstählen umfasst das Produktspektrum unter anderem HSLA-Stähle, Rohrgüten und Mehrphasenstähle. Es können Brammen mit Dicken bis 225 Millimetern, Breiten bis 2.100 Millimetern und Längen bis 12 Metern eingesetzt werden. Die Walz-bandabmessungen betragen zwischen 700 und 2.100 Millimetern Breite und zwischen 1,2 und 25,4 Millimetern Dicke.

Hierzu hat sich Habaş bereits in 2012 für das flexible Konzept der SMS group entschieden, das einen mehrstufigen Ausbau zu einer Hochleistungswarmbandstraße vorsieht. Im Zuge dieser Erweiterung erhält Habaş ein zweites Vorgerüst mit angeschlossenem Stauch-gerüst (E1/R1) sowie einen dritten Unterflurhaspel (DC 3). Die zur SMS group gehörende AMOVA GmbH wird die Anbindung an das vorhandene Palettentransportsystem und weitere Transportausrüstung liefern.

Der neue Staucher (E1) ist baugleich mit dem bestehenden Staucher (E2). Durch die mögliche hohe Breitenreduktion wird die Produktionsplanung und Brammenlagerhaltung deutlich vereinfacht. Das Vorgerüst mit hydraulischer Anstellung ist mit dem leistungsfähigen CFR-System (Camber Free Rolling) für säbelfreies Walzen ausgerüstet.

Der neue Haspel DC3 wird baugleich zu den bestehenden Haspeln DC1 und DC2 ausgeführt. Der sehr robust ausgeführte Unterflurhaspel wird das gesamte Spektrum an Warmbandgüten und -abmessungen, einschließlich Rohrgüten mit Dicken bis zu 25,4 Millimetern wickeln können.

Der Lieferumfang von AMOVA für die erweiterte Coillogistik umfasst den Zugang zum bestehenden Palettenförderer zum Abtransport der Warmbandcoils, eine Umreifungsstation im Anschluss an den neuen Haspel und einen verschiebbaren Prüftisch für den bestehenden Inspektionsstand.

Alle neuen Anlagenteile werden nahtlos in das bestehende X-Pact®- Automatisierungssystem integriert. Zu diesem Zweck werden die bestehenden Level-2-Funktionen an die neue Konfiguration angepasst und entsprechend erweitert. In dem Zuge der Erweiterung werden die Bedieneroberfläche und die Visualisierung erweitert und auf die neue Anlagenkonfiguration angepasst. Der Lieferumfang für die X-Pact®-Automatisierung umfasst außerdem die notwendigen Level-1-Komponenten, Sensoren und Messgeräte. Dank der modularen, offenen Struktur des Systems können die Komponenten problemlos in die bestehende Umgebung integriert werden. Die vorausschauende Planung von Habaş und die zukunftsorientierte Automatisierungsstruktur des X-Pact®-Systems der SMS garantieren eine nahtlose Integration und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Inbetriebnahme und eine steile Hochlaufkurve.

Die Inbetriebnahme der ausgebauten Walzstraße ist für Anfang 2023 geplant.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.