Maschinen von Smoke Factory hüllen Justin Bieber in Nebel

Burgwedel, (PresseBox) - Kein Konzert ohne Lichtshow. Und keine Lichtshow ohne Nebel. Justin Bieber ist bekannt für seine extravanganten Ansprüche und für sein Konzert in Mumbai anlässlich seiner aktuellen Welt-Tournee wurde wieder ein Feuerwerk an Lichtern in allen Farben des Regenbogens und mit grandiosen Effekten aufgefahren. Mit dabei die Nebelmaschinen der Smoke Factory.

„Nebel ist unerlässlich für eine Lichtshow. Ohne den Nebel würden die Beams der Scheinwerfer nicht sichtbar sein“, erklärt Benjamin Stocklöw, Executive Director der Fog, Smoke & Haze Factory GmbH. Die in Mumbai eingesetzten Nebelmaschinen Smoke Factory Tour Hazer II- 8, Smoke Factory Captain D- 6 und Smoke Factory Fan Fogger II- 6 zeichnen sich durch ihre Robustheit und Zuverlässigkeit aus, auch unter besonderen klimatischen Bedingungen mit hohen Temperaturen und extremer Luftfeuchtigkeit.

„Unser indischer Partner hat für die Konzeption der Show auf unsere Geräte gesetzt, um eine reibungslose Vernebelung zu gewährleisten.“ Nick van Nostrand und Biebers technisches Team zeigten sich begeistert von der hohen Qualität des Equipments und dem Ergebnis. Die gesamte, professionell verkabelte Lichtshow funktionierte auf Knopfdruck.

Website Promotion

Fog. Smoke & Haze Factory GmbH

Die Fog, Smoke & Haze Factory GmbH ist auf Verdampfer-Nebelmaschinen für alle Anwendungsbereiche spezialisiert. Das Portfolio reicht vom kleinen Akku-betriebenen "Scotty" über den "Fan Fogger" mit integrierter Windmaschine, den flüsterleisen "Tour Hazer", den energischen "Data II" und praktischen ebenso wie bedienerfreundlichen "Captain D." bis zum Tour-Profi "Enterprise TC 4". Alle Maschinen basieren auf wasserbasiertem Fluid.

Weiterführende Informationen unter www.smoke-factory.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.