Mehr kollaborative Roboter ausstatten: Serien ZXP7-41-X1, ZXP7-21-X1, ZXP7-11-X1 und ZXP7-X1-ASSISTA erweitern die Kompatibilität der Vakuum-Greifereinheit der Serie ZXP-X1

Die Vakuum-Greifereinheit der Serie ZXP-X1 – hier die Serie ZXP7-41-X1 für die Cobot-Hersteller OMRON Corporation und TECHMAN ROBOT Inc. – ermöglicht dank ihres Designs auch für die Cobot-Serien TM5, TM12 und TM14 von OMRON/TECHMAN eine schnelle und einfache Montage und bietet einen hohen Variantenreichtum bei der Bestückung mit Vakuumsaugern für zahlreiche Anwendungsfälle / Foto: SMC Deutschland GmbH
(PresseBox) ( Egelsbach, )
Ob für die Etikettierung oder Palettierung, verschiedene Pick-and-Place-Anwendungen oder Beförderungslinien: Sichere und zugleich schnelle Prozesse lassen sich mittels Vakuum-Greifern an kollaborativen Robotern (kurz Cobots) ermöglichen. Mit der Serie ZXP-X1 bietet SMC bereits eine Lösung, die u.a. dank Plug-and-Play für diverse Cobot-Hersteller den Zeitaufwand für deren Installation und Wartung verringert und mit hoher Flexibilität für verschiedenste Anwendungsfälle glänzt. Von diesen Vorteilen profitiert auch die jetzt neu hinzugekommenen Serien ZXP7-41-X1, ZXP7-21-X1 sowie ZXP7-11-X1 und ZXP7-X1-ASSISTA (beide letztgenannten ohne Plug-and-Play) – und erweitern das Portfolio um eine Vielzahl an kompatiblen Cobots: die Serie TM der Hersteller OMRON Corporation und TECHMAN ROBOT Inc, die Serien CRX-10iA und CRX-10iA/L der Fanuc Corporation, die Serie MOTOMAN-HC10DT der Yaskawa Electric Corporation und schließlich die Serie MELFA ASSISTA der Mitsubishi Electric Corporation.

Die industrielle Automation ist ein hochdiversifiziertes Feld, bei dem sich Kundenanforderungen immer wieder schnell ändern können, während durchwegs hohe Anforderungen an die Prozesssicherheit gestellt werden, die sich auf Wartung und Instandhaltung auswirken. Vakuum-Greifer an Cobots sind hier keine Ausnahme: Dazu hat SMC, der Spezialist für pneumatische und elektrische Automatisierung, seine Serie ZXP-X1 um die Serien ZXP7-41-X1, ZXP7-21-X1, ZXP7-11-X1 sowie ZXP7-X1-ASSISTAerweitert. Kunden profitieren so zum einen von umfangreichen Vorteilen wie u.a. Zeitersparnis bei Installation und Wartung, mehr Flexibilität dank einer variierbaren Anzahl an Vakuumsaugern und individueller Befestigungsmöglichkeiten. Zum anderen erhalten sie die zusätzliche Kompatibilität mit den Cobot-Herstellern OMRON Corporation und TECHMAN ROBOT Inc. und deren Serie TM, der Serien CRX-10iA und CRX-10iA/L der Fanuc Corporation, der Serie MOTOMAN-HC10DT der Yaskawa Electric Corporation sowie der Serie MELFA ASSISTA der Mitsubishi Electric Corporation.

Für mehr Cobot-Systeme schnell einsatzbereit
Die Erweiterung um die verschiedenen Serien vergrößert die Kompatibilität signifikant. Das ermöglicht den Einsatz an noch mehr Robotersystemen als zuvor, was Prozessingenieuren zusätzliche Flexibilität bietet. Dabei gelingt die Inbetriebnahme weiterhin im Handumdrehen – von der einfachen und intuitiven Programmierung bis zum mühelosen Anschluss der Luftversorgungsleitung und der elektrischen Verdrahtung. Über den Sauger-Montageflansch gemäß Normierung ISO9409-1-50-5-M6 lassen sich die Vakuumsauger insgesamt mit wenig Aufwand anbringen. Ein am Vakuumanschluss angebrachtes Gittergewebe verhindert zudem das Eindringen von Fremdkörpern in das System.

Variantenreich wie eh und je
Auch an den neuen Erweiterungen derSerie ZXP-X1 können 1, 2 oder 4 Vakuum-Sauger am Greifer angebracht werden sowie diverse Sauger-Varianten bezüglich Saugform (flach, flach mit Rippen, dünn flach, Faltenbalg oder mehrstufiger Faltenbalg), Material (NBR, Silikonkautschuk, Urethankautschuk oder FKM) oder Durchmesser (8, 10, 13, 16, 20, 25, 30 oder 32 mm). Dank Befestigungsflansch lassen sich die Sauger zum einen mit unterschiedlichen Abständen befestigen und zum anderen bei externer Vakuumquelle separat verwenden. Außerdem optimiert das optionale Anbringen des Vakuumsicherheitsventils der Serie ZP2V von SMC den Prozess und das Vakuum kann somit auch bei nicht belegten Saugern während des Transfers aufrechterhalten werden. Die Serien ZXP7-41-X1, ZXP7-21-X1, ZXP7-11-X1 sowie ZXP7-X1-ASSISTA sind ebenfalls leichtfüßig: Auch hier wirken sich das geringe Gewicht und die schlanken äußeren Dimensionen wie bei der Serie ZXP7-01-X1 positiv auf das Masseträgheitsmoment und die Dynamik aus.

Branchenweit bei noch mehr Kunden einsetzbar
Die gesamten Varianten der Serie ZXP-X1 sind aufgrund der Integration von Vakuumerzeuger, Vakuumsauger, Ventilen und Drucksensoren in einem einzelnen Element als All-in-One-Einheit konzipiert und damit dank der vielfältigen Vorteile branchenweit für verschiedenste Aufgaben hervorragend geeignet. Durch die Erweiterung der Serie der Greifereinheit auch für die Cobot-Serien TM5, TM12 und TM14 von OMRON/TECHMAN, CRX-10iA und CRX-10iA/L von Fanuc Corporation, MOTOMAN-HC10DT von Yaskawa Electric Corporation und MELFA ASSISTA von Mitsubishi Electric Corporation können noch mehr Kunden aus der Nahrungsmittelindustrie und Medizintechnik, der Papier- und Verpackungsindustrie sowie der Forstwirtschaft oder der allgemeinen Automatisierungs- und Fertigungsindustrie von den Vorteilen der Vakuum-Greifereinheit profitieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.