Impulse für Industrie 4.0: SMC präsentiert effiziente Produktlösungen der nächsten Generation

Die Stand-by-Ventile der Serie SBV helfen, durch Reduzierung des Drucks im Stand-by-Modus, Leckagen zu minimieren und durch schnelles Wiederanfahren die Produktivität zu verbessern / Foto: SMC Pneumatik GmbH (PresseBox) ( Egelsbach, )
Sie ist die weltweite Leitmesse für die Reifenindustrie: Auf der Tire Technology Expo 2017 in Hannover zeigt der führende Automatisierungsexperte SMC vom 14. bis 16. Februar Lösungen, die die Energieeffizienz in der Automatisierung und die Maschinensicherheit steigern – sowie Impulse für Industrie 4.0-Anwendungen setzen. SMC informiert am Stand 5088 in Halle 2, wie State-of-the-Art-Saftey und Total Productive Maintenance mit ausge­wählten Komponenten die Produktivität, Sicherheit und Nachhaltigkeit in allen Phasen der Reifenproduktion deutlich erhöhen etwa bei Reifenheizpressen, Extruder-, Reifenaufbau-, Reifensprüh- und Reifeninspektionsmaschinen.

Elektrische Antriebe für unterschiedliche Maschinenarten

Bewegungsabläufe in Anwendungen sollen schnell, vielfältig und präzise sein, die Anforderungen an die eingebauten Komponenten von Maschinen in der Reifenproduktion sind hoch. Zugleich sollen Betriebskosten gesenkt und Montageaufwände verringert werden. Die elektrischen Antriebe der Serie LEY von SMC vereinen dafür die Vorteile druckluft­betriebener Standardzylinder mit den Stärken herkömmlicher elektrischer Antriebe. Es lassen sich mehrere Positionen anfahren und je nach Modell werden Wiederholgenauig­keiten von bis zu ± 0,02 mm erreicht. Hinzu kommen lange Lebensdauer, hohe Geschwindigkeiten, Staub- und Wasserschutz, einfache Programmierung und dank integrierter Software in wenigen Minuten betriebsfähig – die Antriebe eignen sich ideal, um Produktionsprozesse flexibel und hoch effizient zu gestalten.

Ferndiagnose und IO-Link-Master

Das Feldbussystem der Serie EX600 erhöht und beschleunigt die operative Flexibilität von Robotern und Maschinen. Es ist nicht nur robust, schnell und langlebig, sondern bietet dank integriertem Web-Server die Möglichkeit der Ferndiagnose und vorausschauenden Wartung. Wichtige Aspekte für eine hohe Verfügbarkeit in der Reifenproduktion. Auch die IO-Link-Devices, von denen sich modular insgesamt bis zu 16 an die um einen IO-Link-Master erweiterte Kommunikationsplattform anschließen lassen, können bei laufendem Betrieb komfortabel aus der Ferne parametriert werden.

Ein Ventil zum Energie sparen

Deutlich Energie sparen lässt sich mit den neuartigen Stand-by-Ventilen der Serie SBV von SMC. Sie reduzieren bei Betriebspausen den Druck einer Anlage und mindern so den Druckluftverbrauch, der zum Beispiel durch Leckagen unter vollem Arbeitsdruck entsteht. Gleichzeitig kann die Anlage aus dem Stand-by wieder innerhalb weniger Sekunden auf den Arbeitsdruck hochfahren. Das bedeutet je häufiger kurze Pausen in Industrieprozessen wie der Reifenproduktion auftreten, desto mehr Energie sparen die SMC-Ventile.

Vortrag: Automatisierungstechnik und die Zukunft der Reifenproduktion

„Industrie 4.0, Total Productive Maintenance, Energieeffizienz, Sicherheit, Nachhaltigkeit – Schlagworte, die derzeit die Entwicklung in der Industrie massiv vorantreiben. Doch was bedeutet das ganz praktisch für die Automatisierung in der Reifenproduktion und welche Summen lassen sich einsparen?“, fragt Paolo Gamarino, European Industry Manager Automotive Parts bei SMC. In seinem Vortrag „Impact of automation technologies in the production process on the tire manufacturing plant of the future” am 15. Februar, 16.30 Uhr, auf der Business Strategy Conference während der Messe, gibt er Antworten darauf und erläutert, wie sich die Automatisierungstechnik konkret auf die Zukunft der Reifenproduktion auswirkt.

Fachbesucher finden SMC auf der Messe Hannover in Halle 2, Stand 5088.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.