PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184161 (SMA Solar Technology AG)
  • SMA Solar Technology AG
  • Sonnenallee 1
  • 34266 Niestetal
  • http://www.sma.de/
  • Ansprechpartner
  • Hans-Werner Wenzke
  • +49 (69) 92037-150

SMA startet Roadshow für geplanten Börsengang

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Niestetal, ) Nach der Veröffentlichung des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 17.06.2008 gebilligten Prospekts beginnt die SMA Solar Technology AG heute mit der Roadshow für den geplanten Börsengang. Auf einer Pressekonferenz in Frankfurt stellte der Vorstand das Unternehmen und die Eckdaten der geplanten Transaktion vor. SMA strebt eine Notierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an. Das Unternehmen ist gemessen am Absatzvolumen weltweiter Marktführer bei Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen.

Wechselrichter sind Hochtechnologie-Produkte, die den in Photovoltaikzellen erzeugten Gleichstrom in netzüblichen Wechselstrom umwandeln und für jede Photovoltaikanlage benötigt werden. Die SMA bietet ihren Kunden ein breites Spektrum von Wechselrichtertypen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaikanlagen beinhaltet.

In einem so genannten Decoupled Bookbuilding-Verfahren wird die Preisspanne für das Angebot auf der Basis der Resonanz aus den Investorengesprächen zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und vor Beginn der Angebotsfrist veröffentlicht. Der Angebotszeitraum beginnt voraussichtlich frühestens am 23. Juni 2008 und spätestens am 30. Juni 2008. Enden wird die Angebotsfrist voraussichtlich frühestens am 25. Juni 2008 und spätestens am 3. Juli 2008. Der Angebotszeitraum wird voraussichtlich mindestens drei Bankarbeitstage betragen. Beginn und Ende des Angebotszeitraums sowie die Preisspanne, innerhalb derer Kaufangebote abgegeben werden können, werden unter anderem in Form eines Nachtrags zum Prospekt bekannt gegeben. Eine Mitteilung über die Veröffentlichung des Nachtrags wird zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach Billigung und Veröffentlichung des Nachtrags in der Frankfurter Allgemeine Zeitung erscheinen.

Das Angebot im Rahmen des Börsengangs besteht aus einem öffentlichen Angebot in Deutschland, das sich an private und institutionelle Investoren richtet sowie Privatplatzierungen in bestimmten Jurisdiktionen außerhalb Deutschlands und außerhalb der USA. Angeboten werden Aktien aus einer voraussichtlich am 22.06.2008 zu beschließenden Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit einem Volumen von etwa EUR 100 Mio. bis EUR 150 Mio. sowie bis zu 5.500.000 Aktien aus dem Eigentum der abgebenden Aktionäre.

Hinzu kommen bis zu 1.500.000 Aktien aus dem Eigentum der abgebenden Aktionäre für eventuelle Mehrzuteilungen. Abgebende Aktionäre sind die vier Gründer der Gesellschaft, die nach Abschluss des geplanten Börsengangs weiterhin die Mehrheit an der SMA Solar Technology AG halten werden.

Durch das Angebot soll die finanzielle Flexibilität der SMA für den Fall eines stärkeren Marktwachstums und der damit verbundenen Kapazitätserweiterung sowie für kleinere Akquisitionen geschaffen werden. Neben der Stärkung ihrer Eigenkapitalbasis und dem Ausbau ihrer Entwicklungskapazitäten beabsichtigt die SMA, Teile der durch den Börsengang erlösten Mittel zur weiteren Internationalisierung zu nutzen. Darüber hinaus verspricht eine Börsennotierung eine weitere Erhöhung des Bekanntheitsgrades der SMA-Marke. Zudem ergeben sich Vorteile aus der Fungibilität der Aktien, etwa indem im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter liquide Aktien über Mitarbeiterbeteiligungsmodelle angeboten werden können.

Citi und Deutsche Bank begleiten den Börsengang als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, zusammen mit der Commerzbank und der Landesbank Baden-Württemberg als Co-Lead Managers. Der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte Prospekt für das öffentliche Angebot steht unter www.ipo.sma.de zur Verfügung. Eine gedruckte Version des Prospektes ist sowohl bei der Gesellschaft als auch bei den Konsortialbanken verfügbar.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich auf Basis des von der Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Angebot veröffentlichten Prospektes. Allein der Prospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen. Der Prospekt wird auf der Internetseite der SMA Solar Technology AG unter www.ipo.sma.de bereitgehalten. Auf Verlangen wird jedem Interessenten eine Papierversion des Prospektes durch die Citigroup Global Markets Ltd. (Citigroup Centre, 33 Canada Square, Canary Wharf, London E14 5LB, Großbritannien) und die Deutsche Bank AG (Große Gallusstraße 10-14, D-60311 Frankfurt am Main) kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Diese Mitteilung und die hierin enthaltenen Informationen sind nicht für die Verbreitung in die oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika oder an Publikationen mit einer generellen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika vorgesehen. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Aktien der SMA Solar Technology AG (die "Aktien") dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Weder die SMA Solar Technology AG noch die veräußernden Aktionäre beabsichtigen, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Aktienangebot in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

Diese Mitteilung wird nur an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, (ii)
professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion)Order 2005 (die "Verordnung") fallen oder (iii) "high net worth companies", und an andere Personen, an die sie in gesetzlich zulässiger Weise und im Einklang mit Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung gerichtet werden darf, verteilt und ist nur an diese gerichtet (wobei diese Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, zu kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

Stabilisierung/Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 FSA

SMA Solar Technology AG

Die SMA ist mit einem Umsatz von 327 Mio. EUR in 2007 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. Die SMA Gruppe hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist auf vier Kontinenten in acht Ländern mit ausländischen Tochtergesellschaften vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 2.500 Mitarbeiter (inkl. Zeitarbeitnehmer). SMA produziert ein breites Spektrum von Wechselrichtertypen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaik-Anlagen bietet. Das Produktspektrum beinhaltet sowohl Wechselrichter für netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen als auch für Inselsysteme. Seit dem 27. Juni 2008 ist die Gesellschaft im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert.