Technische Textilien - Stand und Perspektiven

Würzburg, (PresseBox) - Der Begriff "Technische Textilien" umfasst einen weiten Anwendungsbereich; dazu zählen Sport-, Freizeit- und Schutzbekleidung, Barriere-, Medizin- und Hygienetextilien, textiles Bauen, Architektur, Fahrzeugbau, Solartechnik, Hochleistungsmembranen und Sensoren. Sie setzen sich häufig zusammen aus den Werkstoffen Glas, Carbon, Aramid, Polyester sowie weiteren Fasertypen. Oberflächenbeschichtungen können dem jeweiligen Werkstoff neue Eigenschaften, eine neue Optik und Schutz vor Umwelteinflüssen verleihen oder z. B. eine griffsympathische Oberfläche geben. Solche "Veredlungsprozesse" verändern Eigenschaften technischer Textilien wie mechanische und thermische Beständigkeit, Isolationswirkung, Wasser- und Gasdichtheit und Pflegeleichtigkeit.

Über diese Thematik informiert eine Fachtagung des Kunststoff-Zentrums SKZ am 15. und 16. November 2012 in Würzburg. Unter der Leitung von Dr. Konrad Wierer (Wacker Chemie AG) werfen Experten aus dem Hochschulbereich, von Instituten und Unternehmen einen einführenden Blick auf die internationalen Märkte und berichten über Beschichtungen mit PVC-Plastisolen, Polyurethan-Dispersionen, Fluorpolymeren und Silikonen, über Mischaggregate, Beschichtungsanlagen und -technologien unter Einbeziehung der Siebdruck- und Lasertechnik sowie der Schmelztinten-Technologie.

Durch die Beschichtung von technischen Textilien entstehen z. B. High-Tech-Gewebe, die den Anforde-rungen spezieller Spezifikationen bezüglich Gewebeeinstellung, Festigkeit, Dehnung usw. unterliegen (Beispiel: Zahn- und Antriebsriemen beim Kfz). In vielen Fällen können so Produkte aus herkömmlichen Werkstoffen durch günstigere Alternativen ersetzt werden. Beschichtete technische Textilien sind langzeitstabil, umweltfreundlich und ressourcenschonend. Zukunftsweisende Produkte machen dies deutlich.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Fachleute und strategische Entscheider der relevanten Branchen, an Produktentwickler, Verantwortliche aus Produktion und Qualitätssicherung sowie an Projektleiter. Das Programm räumt ihnen genügend Gelegenheit ein zur Diskussion mit den Vortragenden und zu Gesprächen untereinander - so auch beim gemütlichen Ausklang des ersten Veranstaltungstages. Ein exklusiver Gastvortrag des ehemaligen Schwimmweltmeisters Thomas Lurz zeigt Parallelen auf zwischen Sport und Wirtschaft: Beide streben große Ziele an. Die Fachtagung will dazu einen Beitrag leisten.

Wissen eröffnet Perspektiven

Das SKZ steht seit über 50 Jahren für kompetente Aus- und Weiterbildung. Die Auswahl der Themen ist speziell für Unternehmen im Umgang mit allen Formen des Kunststoffes abgestimmt. 600 Veranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmern jährlich sowie 1.500 Referenten machen das SKZ zum Marktführer für Wissenstransfer im Bereich Kunststoff in Deutschland und Europa.

Tagungsdaten

Thema: Beschichtung von technischen Textilien
Zeit: 15./16. November 2012
Ort: Tagungszentrum Festung Marienberg, Oberer Burgweg, 97082 Würzburg
Leitung: Dr. Konrad Wierer, Wacker Chemie AG, Burghausen
Veranstalter: SKZ – ConSem GmbH, Würzburg in Zusammenarbeit mit ZBT, Duisburg
Organisation: Dipl.-Ing. Karlheinz Baumgärtel, SKZ, Tel. 0931/4104-123

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.