Kunststoff - Verpackung - Nachhaltigkeit: Passt das zusammen?

Entsorgungsfreundliche Kunststoffverpackungen
(PresseBox) ( Würzburg, )
Kunststoffe als jüngstes Kind in der Geschichte der Werkstoffe haben den Entwicklungsstand unserer heutigen Zivilisation geprägt. Von der zunehmenden Umweltdiskussion bleiben verständlicherweise auch sie nicht verschont. Dazu gehören Fragen nach der Entsorgung und Wiederverwertung von Produkten: produktbezogener Umweltschutz.

Bei den Produkten, um die es auf einer Fachtagung des Kunststoff-Zentrums SKZ (Würzburg) geht, handelt es sich um Kunststoffverpackungen. Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Karsten Schröder wird ihre Nachhaltigkeit von ausgewiesenen Experten aus Deutschland und Österreich, aus Wirtschaft und Wissenschaft praxisbezogen auf den Prüfstand gestellt: Worauf gründet sich ihre "Entsorgungsfreundlichkeit"?

Einführende Vorträge befassen sich mit rechtlichen Rahmenbedingungen und den heutigen und künftigen Möglichkeiten des Verpackungsrecyclings. Das folgende Programm behandelt alle Stationen der Kunststoffverpackungen entlang ihrer Wertschöpfungskette - von der Wahl des Materials über das praktizierte Design bis hin zur Entsorgungsstrategie. Für Entsorgungsfreundlichkeit gilt, kritisch eingeschätzte Materialien von vornherein zu vermeiden, Verpackungen möglichst recyclinggerecht zu entwickeln und zu verwerten und nur die nicht wiederverwertbaren Verpackungsabfälle in den Energiekreislauf oder für die Kompostierung einzubringen. Dabei werden Kunststoffprodukte wie PET-Flaschen und Lebensmittelfolien besonders betrachtet.

Nicht zuletzt stehen Themen der Entsorgungsorganisation ins Haus: Entsorgungswege in Deutschland und Europa, Sortiermöglichkeiten und Stoffströme. Diskussionen wird reichlich Zeit eingeräumt, und eine kulinarische Weinprobe im Weinkeller der Würzburger Residenz lädt die Teilnehmer zur Aufnahme und Pflege von Kontakten ein.

Kunststoff - Verpackungen - Nachhaltigkeit:
Das passt zusammen!

Tagungsdaten

Thema: Entsorgungsfreundliche Kunststoffverpackungen
Zeit: 28. Februar bis 1. März 2013
Ort: Tagungszentrum Festung Marienberg, Oberer Burgweg, 97082 Würzburg
Leitung: Dipl.-Ing. Karsten Schröder, Innoform GmbH, Oldenburg
Veranstalter: SKZ - ConSem GmbH, Würzburg, In Zusammenarbeit mit: Innoform Coaching GbR, Hasbergen
Organisation: Dipl.-Ing. Karlheinz Baumgärtel, SKZ, Tel. 0931/4104-123
Information/Anmeldung: Alexander Hefner, SKZ, Tel. 0931/4104-164

Weitere Einzelheiten zur Fachtagung finden Sie auch im Internet: http://www.skz.de/2487
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.