EPS-Partikelschaum im Spannungsfeld von Ökologie und Energieeffizienz

SKZ-Fachtagung

(PresseBox) ( Würzburg, )
Die "Energiewende" in Deutschland muss zu einem Großteil durch Energieeinsparung erreicht werden. Im Bereich der Wohn- und Geschäftsgebäude werden ca. 40% der Primärenergie verbraucht, 3/4 davon für die Beheizung oder Klimatisierung von Gebäuden. Dämmstoffe können hier einen wesentlichen Beitrag leisten und gerade im Sektor Sanierung von Altbauten ist EPS der Dämmstoff der Wahl. EPS ist ein bewährter Dämmstoff zur thermischen Dämmung der Gebäu-dehülle.

Wie sieht der Markt heute aus, welchen neuen Regelungen aus Normung und Um-weltanforderungen ist EPS heute unterworfen? Wie sieht der Beitrag von EPS in der Baupraxis aus?

Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmet sich die Fachtagung, die am 1. März 2012 auf der Festung Marienberg in Würzburg stattfindet. Die Veranstaltung bietet für Bauschaffende, Dämmstoffhersteller, Verarbeiter, Architekten und Energieberater ein ausgezeichnetes Forum, sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Das SKZ lädt Sie herzlich ein, am Gedankenaustausch in Würzburg teilzunehmen. Freuen Sie sich mit uns auf zahlreiche spannende und informative Fachvorträge!

Tagungsdaten

Thema: EPS-Partikelschaum im Spannungsfeld von Ökologie und Energieeffizienz
Zeit: 1. März 2012
Ort: Würzburg, Tagungszentrum Festung Marienberg
Leitung: Dr. Jürgen Fischer, BASF SE, Ludwigshafen
Veranstalter: SKZ – ConSem GmbH
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Karlheinz Baumgärtel
Tel.: +49 931 4104-123
Email: k.baumgaertel@skz.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.