Die erste SKZ Brainfood Week war ein voller Erfolg

Erste Auflage des neuen Online-Formates lockt über 220 Personen vor die Bildschirme

Die erste SKZ Brainfood Week war ein voller Erfolg
(PresseBox) ( Würzburg, )
Vom 29. März bis 1. April fand die erste SKZ Brainfood Week live aus dem Online-Studio des SKZ statt. In 30-minütigen Learning Nuggets konnten Interessierte sich rund um das Thema Kunststoff informieren.

Kunststoffwissen an (Quer-)Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis zu vermitteln, ist eine etablierte Aufgabe des Kunststoff-Zentrums SKZ als Bildungspartner der Kunststoffindustrie. Dieses Wissen in 30-minütigen Learning Nuggets „to go“ vor und nach der Mittagspause live aus dem SKZ-Online-Studio zu servieren, ist dagegen neu. Vom 29. März bis 1. April wurde das neue Format zum ersten Mal einem breiten Publikum präsentiert. Jeder, der dabei sein wollte, konnte sich kostenfrei über einen Link in die digitalen Video-Calls einwählen.

„In der SKZ Brainfood Week wollten wir Kunststoffthemen aus den Bereichen Material, Compoundieren, Extrudieren, Spritzgießen, Additive Fertigung und Digitalisierung einmal neu aufbereiten und attraktiv sowie greifbar gestalten“, sagt Matthias Ruff, Vertriebsleiter am SKZ. Hierzu wurden die Kunststoffthemen in die Lebensmittel- und Fast-Food-Welt übertragen. Im Bereich der Digitalisierung wurde beispielsweise ein modernes Fast-Food-Unternehmen mit einem Kunststoffunternehmen verglichen. In der Extrusion entstanden Nudeln und im Themenfeld Compoundieren wurden Pancakes live gebacken. Die Besonderheit daran: Der Teig der Pancakes entstand analog zu Materialrezepturen von Kunststoffen. In der Session des Spritzgießens erhielten die Teilnehmer via Liveschalte einen Einblick ins Technikum, in dem eine Spritzgießmaschine verschiedene Teile produzierte. In der Additiven Fertigung bewies das SKZ, dass die Kunststoffbranche keine reine Männerdomäne ist, sondern Frauen das Themenfeld ebenfalls beherrschen.

Nächste Brainfood Week bereits geplant 

Wie bereits aus den Online-Kursen des SKZ gewohnt, wurden alle mögliche Mittel der digitalen Kommunikation genutzt. Zu den Vorträgen spielten die Referenten zusätzliche Umfragen ein, die über den Chat diskutiert und anschließend mit den Teilnehmenden spontan in der Session besprochen wurden. „Mit diesem Format haben wir nicht nur Einzelpersonen vor die Bildschirme locken können – teilweise haben ganze Abteilungen in den Unternehmen an den Rechnern gesessen. Die durchweg positiven Feedbacks der Teilnehmer/-innen haben dieses neue Format bestätigt und wir sind bereits in der Planung zur nächsten SKZ Brainfood Week“, so Matthias Ruff abschließend. Die nächste SKZ Brainfood Week ist für das zweite Halbjahr 2021 geplant und wird wieder für alle Interessierten kostenfrei erreichbar sein. Alle Videos der ersten Ausgabe gibt es auf der Website des SKZ in voller Länge zu sehen. https://www.skz.de/bildung/brainfood
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.