Schablonendruck adé - SK-tronic setzt mit MY700 Jetprinter auf höchste Qualität

Mit dem zusätzlichen zweiten druckt sich’s besser: Fertigungsleiter
Rico Landmann sieht mit der Integration des zweiten Druckkopfes bei der
MY700 eine deutliche Prozessverbesserung – mit kleineren Dots bis 200
μm und großen Masseflächen in einem Arbeitsgang / Foto: IMA-Institut
(PresseBox) ( Magdala, )
Der Gedanke "kleiner, kompakter, präziser" prägt auch den Leiterplatten- Bestückungsprozess, wenn es schneller gehen und effizienter werden soll.

Mit der dritten Maschinengeneration des Jetprinters MY700 von MYCRONIC geht die SK-tronic jetzt auf die Überholspur, was die Prozessoptimierung angeht. "Hier geht es um grundlegende technologische Verbesserungen, mit größerer Prozesssicherheit und höchster Fertigungsqualität", äußert sich SK-tronic-Geschäftsführer Oliver Barth und betont: "wir verzeichnen eine Leistungssteigerung von rund zehn bis 20 Prozent."

"Jetprinter sind bei der EMS-Dienstleistung seit längerem auf dem Vormarsch, lösen langsam aber sicher den traditionellen Schablonendruck ab", meint zudem Geschäftsführer Veit Kux, "mit der Integration eines zweiten Druckkopfes im MY700-Printer verzeichnen wir einen deutlichen Schub in der Fertigungspräzision. Durch das zeitgleiche Aufbringen von Lotpaste und Kleber mit verschiedenen Dotgrößen, erreichen wir zudem eine andere Prozessgeschwindigkeit und können ganz andere Losgrößen bewältigen." Auch dass das Lotvolumen in Größe und Form für jedes Pad individuell programmierbar sei, zahle nach seinem Bekunden gerade auf komplexere Baugruppen mit höherer Anforderung an Packungsdichte und miniaturisierten Bauteilen bei sehr unterschiedlichen Gehäusegeometrien ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.