PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 645529 (SIVIS GmbH)
  • SIVIS GmbH
  • Grünhutstr. 6
  • 76187 Karlsruhe
  • http://www.sivis.com
  • Ansprechpartner
  • Harald Jacke
  • +49 (511) 23590-42

Jury lobt beispielhaftes Vorgehen bei der Integration behinderter Mitarbeiter

CSR-Siegel für IT-Unternehmen aus der Fächerstadt in Hannover

(PresseBox) (Hannover/Karlsruhe, ) Vergangene Woche erhielt das IT-Unternehmen SIVIS aus der Fächerstadt in Hannover ein CSR-Siegel für sein hervorragendes gesellschaftliches Engagement verliehen. In der Jury dieses landesweiten Wettbewerbs saßen Vertreter der Niedersachsen-Bank (NBank), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und des Wirtschaftsfördervereins Pro Hannover Region. CSR steht für Corporate Social Responsibility. Die Jury lobte bei der SIVIS, die ein Vertriebsbüro in Hannover unterhält, vor allem das beispielhaftes Vorgehen beim Thema Inklusion - der Integration behinderter Mitarbeiter ins Unternehmen.

2013 beschäftigt die SIVIS bereits seit fünf Jahren einen blinden Programmierer und einen körperbehinderten Geschäftsführer. Bei den IT-Experten für Lösungen im SAP-Umfeld gibt es auch ein ungewöhnliches Mitarbeiter-Recruiting - ebenfalls von der Jury als beispielhaft gewürdigt: Mietkostenzuschüsse für neue Mitarbeiter in der Probezeit. Das Programm "Erst Urlaub dann Arbeit" sorgte 2012 bundesweit für Medienschlagzeilen im Focus, in der Badischen Zeitung in Freiburg, der Neuen Presse in Hannover sowie den Nürnberger Nachrichten. Neue Mitarbeiter machen eine Woche Urlaub auf den Kanaren, bevor sie bei der SIVIS anfangen dürfen zu arbeiten. Darüber konnte das IT-Unternehmen sein Fachkräftemangelproblem bei SAP-Beratern lösen. "Wir fanden das beispielhaft, weil auch soziale Aspekte darin zum tragen kamen. Welche Firma gibt schon Mitarbeitern in der Probezeit einen Mietkostenzuschuss oder schickt sie zunächst in den Urlaub", fragt Juryvorsitzender Dr. Hans-Christof Berger aus Hannover.

Insgesamt erhielten 13 Unternehmen in Hannover das begehrte CSR-Siegel zuerkannt - darunter auch die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH. Bewerben dafür musste man sich mit einem ausführlichen schriftlichen Selbstreport, der von der Jury überprüft wurde. Bewertete Kategorien waren die CSR-Felder Umwelt, Markt und Lieferkette, Arbeitsplatz und Gemeinwesen. Die SIVIS, sie beschäftigt übrigens Mitarbeiter aus zehn Nationen, punktete bei Arbeitsplatz und Mitarbeitern.

"Wir sind natürlich stolz auf diese Auszeichnung", sagt SIVIS-Geschäftsführer Kai Bounin. "Ich habe bei meinen Mitarbeitern immer darauf geachtet, was sie können - und nicht, was sie nicht können", betont er.

Rückblende: Bereits im Februar dieses Jahres hatte der Badische Blinden- und Sehbehindertenverein (BBSV) aus Mannheim die SIVIS für ihr beispielhaftes Vorgehen beim Thema Inklusion gewürdigt. Seit fünf Jahren beschäftigt das IT-Unternehmen mit Vladyslav Kutsenko (37) einen blinden Programmierer.

Geschäftsführer Bernd Israel (50), selbst beidseitig beinamputiert, richtete daraufhin als Dankeschön für die gute Arbeit eine Feier für seinen Mitarbeiter aus. "Ein gelungenes Beispiel für Inklusion - die gleichberechtigte Teilhabe von behinderten und nichtbehinderten Menschen an der Arbeitswelt", urteilte Karlheinz Schneider, Vorsitzender des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins (BBSV). Er war extra aus Mannheim zur Ehrung des blinden Programmierers in die Fächerstadt gereist.

Die auch von Deutschland 2009 unterzeichnete Behindertenrechtskonvention der UNO fordere eine inklusive Gesellschaft mit gleichen Chancen für alle. "Die SIVIS ist deshalb ein Leuchtturm in dieser noch dunklen Inklusionsgesellschaft", lobte Schneider seinerzeit. Vor der Leistung des blinden Programmierers und seinem Lebensweg als studierter Informatiker mit Abschluss an der Universität Karlsruhe habe er großen Respekt. Wenn die Rahmenbedingungen stimmten, könnten Blinde die gleichen Leistungen wie Sehende erbringen. "Ich habe mir über das Thema Inklusion nie Gedanken gemacht. Hier bin ich ein ganz normaler Mitarbeiter und habe viele Aufgaben in der Softwareentwicklung", antwortete ihm Vladyslav Kutsenko bescheiden. Sein Arbeitgeber entwickelt Software-lösungen im SAP-Bereich für Kunden aus vielen Branchen. 38 Kollegen des blinden Programmierers arbeiten für die SIVIS in Karlsruhe, Freiburg, Basel und Johannesburg.

Website Promotion

SIVIS GmbH

Das seit 1999 bestehende IT-Unternehmen vertreibt hochwertige Software-Gesamtlösungen im SAP-Umfeld. Standorte befinden sich in Deutschland (Karlsruhe, Freiburg), der Schweiz (Basel) und Südafrika (Johannesburg). Der Jahresumsatz 2012 betrug rund vier Millionen Euro. Geschäftsbereiche: Produktentwicklung auf SAP-Basis sowie qualifizierte Beratungsleistungen und Projektumsetzungen. Geschäftsführer sind Kai Bounin und Bernd Israel. Das SIVIS-Team besteht aus 38 Spezialisten. Kunden sind unter anderem Bayer, Faber-Castell, Vossloh und Webasto. Weitere Infos unter www.sivis.com