Sirrix kündigt Kryptogateway für das Digitalfunknetz der deutschen Sicherheitsbehörden an

Ammar Alkassar, Vorstandsvorsitzender der Sirrix AG
(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Die Sirrix AG unterstützt mit ihrer neuen Sirrix.TETRA CryptoGateway Lösung die einfache Umrüstung der vorhandenen Leit- und Betriebsstellen der Polizei und Feuerwehr sowie der sonstigen Behörden mit Sicherheitsaufgaben (BOS) auf den neuen Digitalfunkstandard TETRA. Hierbei bildet vor allem die Integration der vom BSI entwickelten speziellen Kryptographie-Komponenten die besondere Herausforderung.

Das Digitalfunknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) auf der Basis der digitalen Bündelfunktechnologie TETRA (TErrestrial Trunked RAdio) befindet sich in Deutschland zurzeit im Aufbau. Es bietet gegenüber seinen inzwischen völlig veralteten analogen Vorläufern schnellere Rufaufbauzeiten, eine verbesserte Sprachqualität und ermöglicht erstmalig einen behördenübergreifenden und bundesweiten Funkverkehr. Vor allem unterscheidet sich das neue Netz durch die Abhörsicherheit für alle Funkgespräche der Polizei, Feuerwehr und vergleichbarer Organisationen. Es wird weltweit das erste Behördenfunknetz mit flächendeckender Endezu-Ende-Verschlüsselung sein.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine BOS-Sicherheitskarte für die Endgeräte sowie eine Mehrkanal-Krypto-Komponente (MKK) für die BOS-Leitstellen entwickelt. Funkgeräte mit Verschlüsselungsfunktion auf Basis dieser BOS-Technik stehen bereits seit längerem in ausreichender Auswahl zur Verfügung während es bisher noch an verfügbaren, zertifizierten und ganzheitlichen Lösungskomponenten für die entsprechende Ertüchtigung der vorhandenen Leitstellen mangelt. Die unvermeidliche Komplexität in der Entwicklung solcher Lösungen erfordert die Kombination der unterschiedlichsten Kompetenzen. Hier hat die Sirrix AG in Zusammenarbeit mit der im Bereich Leitstellentechnik der BOS erfahrenen DOHMEN, HERZOG & Partner GmbH eine einfache, robuste Gateway-Lösung für BOS-Leitstellen entwickelt.

Die Lösung beruht technisch auf der Kopplung von 2 Appliances, die jeweils die Anbindung der sogenannten LS1- und LS2-Schnittstellen bewerkstelligen. Die LS1-Komponente fokussiert auf die eigentlichen Sprachkanäle, die über einen Primärmultiplexanschluss bereitgestellt werden. Diese Appliance sorgt außerdem für die erforderliche Ver- und entschlüsselung und stellt der Leitstelle die Sprachkanäle per VoIP oder ISDN bereit. Die LS2-Komponente steuert im Verbund mit dem über IP angebundenen zentralen TETRA Vermittlungssystemen den Verbindungsauf- und abbau.

Im Ergebnis wird ein allgemein verwendbares Gateway bereitgestellt, das den Übergang vom TETRA-Funknetz in die herkömmliche Kommunikations- und Leitstellentechnik bewerkstelligt.

Sirrix bietet seit vielen Jahren eigenentwickelte Produkte für unterschiedlichste Kommunikationstechnik im Bereich ISDN, VoIP und GSM an. Die ideale Kombination von Knowhow im Bereich Kryptographie und Kommunikationstechnik prädestinierte Sirrix in besonderem Maße dafür, ein CryptoGateway für das TETRA-Netz als Leitstellensystemkomponente bereit zu stellen. Als Hersteller und Entwickler der seit Jahren für Ihre Qualität bekannten Sirrix.PCI2E1 Karte, die als Basis für die TETRA-Kommunikation dient, konnte Sirrix die hohen Anforderungen an eine TETRA-Schnittstelle effizient umsetzen.

Ammar Alkassar, Vorstandsvorsitzender der Sirrix AG, stellt fest, dass "die Entwicklung einer adäquaten Lösung nur auf der Basis der eher selten gleichzeitig anzutreffenden umfassenden Erfahrung der Sirrix AG in den so unterschiedlichen erforderlichen Technologien möglich war. Wir gehen davon aus, dass die bisherigen Anbieter von Leitstellentechnik vorwiegend neue Gesamtsysteme verkaufen wollen, während wir unseren Kunden ermöglichen, vorhandene Systeme in die TETRA-Zukunft zu überführen."

Die neue Lösung wird ab sofort angeboten. Eine Zusammenarbeit mit einschlägigen Generalunternehmern wird unterstützt. Weitere Informationen zum Sirrix.TETRA CryptoGateway können im Internet unter www.sirrix.de abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.