SimVSM als Bestandteil der Weiterbildung für KMU

(PresseBox) ( Hanau, )
Im Rahmen des EU-Interreg-Projekts Upper-Rhine 4.0 hat die Hochschule Offenburg ein SimVSM-Lizenzpaket für 20 Anwender erworben. Aufgabe des Projekts ist die Entwicklung von Weiterbildungsmodulen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Die SimVSM App wird ein Bestandteil der Weiterbildung im Kontext der Lean Production. Unternehmen sollen über die App mit neuen, webbasierten Lösungen vertraut gemacht werden, die im Unterschied zu den klassischen Werkzeugen neue Konzepte und Technologien anbieten und somit die Methodik der Wertstromanalyse auf ein neues Qualitätsniveau heben.

Seitens der Hochschule Offenburg zeichnet Prof. Dr.-Ing. Jürgen Köbler von der Fakultät Betriebswirtschaft & Wirtschaftsingenieurwesen für das Projekt verantwortlich. Er leitet das Labor Virtual Engineering und begründet die Einbindung der SimVSM App wie folgt: „SimVSM ist ein sehr gutes Beispiel, wie man heute webbasierte Software anwenden kann, um in diesem Fall einen neuartigen Ansatz der Verknüpfung von Wertstromanalyse mit Simulation zu nutzen, ohne sich tiefgehende Simulationskenntnisse aneignen zu müssen und gleichzeitig ein genaueres Analyseergebnis zu bekommen.“

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.