Simmeth System erhält „BestPractice-Award“ auf der Einkaufs- und Logistik-Fachmesse e_procure & supply

Für herausragende Softwarelösung im Lieferanten-Management beim großen kommunalen Energie- und Wasserversorger EWV Stolberg im Rheinland

Burghausen, (PresseBox) - Das Burghauser Consulting- und Softwareunternehmen Simmeth System GmbH hat auf der Nürnberger Fachmesse „e_procure & supply“ den in der deutsch-sprachigen IT-, Einkaufs und Logistikbranche renommierten „BestPractice-Award 2010“ in Bronze erhalten. Die Jury zeichnete die Kennzahlen- und Bewertungsspezialisten aus der Salzachstadt für das erfolgreiche Supplier-Management des Rheinländischen Energie- und Trinkwasser-Versorgungsunter-nehmens EWV Stolberg aus: „Die Krönung eines erfolgreich verlaufenen Jahres 2009 und der Beweis, dass wir auch 2010 mit unserer Produktstrategie auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Markus Simmeth, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Einkauf, Lieferanten-Management und Logistik sind die Themen der e_procure & supply in Nürnberg - einer Fachmesse, die für rund 3000 Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz speziell auf die Bedürfnisse des Buying Centers, also Einkäufern und deren Kollegen aus IT und Logistik, zugeschnitten ist. Der Best Practice Award wird einmal pro Jahr von einer unabhängigen Experten-Jury anlässlich der Messe für herausragende Leistungen im Bereich des elektronischen Einkaufs vergeben. Dieses Jahr standen Lösungen für professionelles Lieferanten Management (SRM) im Fokus, der BestPractice-Award in Bronze ging an Simmeth System aus Burghausen.

„Meilenstein für öffentlichen Sektor“

Darauf ist Markus Simmeth (44), geschäftsführender Gesellschafter besonders stolz: „Wir bieten eine unkomplizierte Lösung, die dazu beiträgt, das Lieferanten-Management unserer Kunden zu optimieren. Von der Lieferantenqualifizierung über die Bewertung hin zur Entwicklung der Lieferanten unterstützt unser Tool das Supplier-Management in der Praxis und sorgt dabei für ein Monitoring der strategischen Zielsetzungen des Einkaufs. Das Projekt bei EWV sehe ich als echten Meilenstein für solche Prozesse im Bereich der öffentlichen Versorgungsunternehmen!“ Der Realisierungspartner, EWV Energie- und Wasser-Versorgung Stolberg bei Aachen, sieht das ähnlich. Hardy Creutz, Abteilungsleiter Einkauf und Materialwirtschaft EWV: „Die Softwarelösung von Simmeth System erleichtert die Kommunikation mit den Lieferanten und schafft eine verbesserte Basis für das gesamte Supplier Management. Endlich können Prozessentwicklungen auf Knopfdruck gemessen werden.“ Die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH versorgt über 200.000 Privathaushalte und Unternehmen in den Kreisen Aachen, Düren und Heinsberg mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser.

Wirtschaftskrise als Chance für Prozessoptimierung

„Wir freuen uns sehr über den BestPractice-Award 2010, der zeigt, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind“, sagt Simmeth. Gerade im Krisenjahr 2009 war die geschäftliche Entwicklung seines Unternehmens gekennzeichnet von einer starken Nachfrage der derzeit rund 40 Bestandskunden, „die durch unsere Softwarelösungen im Bereich Kennzahlen und Lieferantenbewertung signifikante Prozessverbesserungen und Kostenreduktionen erzielen konnten“. Denn enorme Potentiale würden nach wie vor im Einkauf liegen, so Simmeth. „Waren teure Komplettlösungen großer Software-Anbieter zur Erhöhung der Transparenz in Einkaufsprozessen bisher weitgehend Großunternehmen vorbehalten, so spüren wir seit Jahresbeginn 2010 für unsere individuellen, flexiblen Softwarelösungen geradezu einen Nachfrage-Boom aus dem öffentlichen Sektor und von mittelständischen Unternehmen – wir haben seit Januar mehr Neukunden gewonnen als in den 18 Monaten davor!“

Webbasierte Lösungen für Klein-Unternehmer

Um verstärkt kleineren Unternehmen oder auch Kommunen die Vorteile der Burghauser Softwarelösungen zugänglich zu machen, setzt Simmeth System künftig verstärkt auf webbasierten „Software as a Service“: „Man mietet sich bei uns zum Beispiel auf bestimmte Zeit einen Online-Zugang auf die jeweils gewünschte komplette Softwarelösung, die damit wie eine Service-Dienstleistung genützt werden kann“, erklärt Markus Simmeth. Dabei könne bereits jetzt schon auf bewährte Simmeth-Softwarelösungen zurückgegriffen werden, die derzeit von rund 40 Bestandskunden mit rund 1200 Usern, von der Sachbearbeiter- bis zur Management-Ebene hauptsächlich in Deutschland und der Schweiz, genutzt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.