PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 694228 (Sievert Handel Transporte GmbH)
  • Sievert Handel Transporte GmbH
  • Lohesch 30
  • 49525 Lengerich
  • http://www.sievert-transporte.de
  • Ansprechpartner
  • Manuel Nakunst
  • +49 (251) 625561-14

Vereinfachtes Paletten-Handling: sht entwickelt mit STEAG Power Minerals ein individuelles Lösungskonzept

Entfall der bislang üblichen Palettenkonten / Spediteure bieten kostenlose Rückgabemöglichkeiten an / Deutliche Reduzierung des Zeit- und Arbeitsaufwandes

(PresseBox) (Lengerich, ) Das Handling von Europaletten verursacht häufig Diskussionen zwischen Logistikdienstleistern, Verladern und Abnehmern der Ware. Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) aus Lengerich hat jetzt zusammen mit der STEAG Power Minerals GmbH ein Konzept entwickelt, um den Tauschprozess von Europaletten zu optimieren. Seit August werden die Kunden des Dinslakener Industrieunternehmens automatisch zum Eigentümer der Palette und besitzen ein Rückgaberecht. Dadurch entfallen die bislang üblichen Palettenkonten sowie die Berechnung und Gutschrift beim Tausch.

Marco David, stellvertretender Leiter Vertrieb Strahlmittel & Industriemineralien STEAG Power Minerals GmbH, erklärt die Veränderungen: „Durch die Neustrukturierung des Paletten-Handlings können wir unsere Produktion und den Arbeitseinsatz unseres Personals optimieren.“ So wird zum Beispiel der administrative Kontrollaufwand für Paletten in der Disposition deutlich reduziert. STEAG habe bereits seit einem Jahr über ein neues Palettenkonzept nachgedacht. „Mit unserem langjährigen und kompetenten Dienstleister sht haben wir innerhalb kürzester Zeit ein umfassendes Lösungskonzept entwickelt“, ergänzt David.

Eine Zeitersparnis wird außerdem für die kaufmännische Abteilung erwartet, denn zukünftig entfallen sowohl die Fakturierung als auch die Mahnungen von Minimalbeträgen. „Wir profitieren von schnelleren Verladungen, einer deutlichen Kostenersparnis und einer höheren Kundenzufriedenheit“, erklärt David.

Doch auch für die Kunden der STEAG ergeben sich mit dem neu entwickelten Konzept viele Vorteile. Bernd Focke, Leiter Vertrieb der Sievert Handel Transporte, betont: „Durch das neue Konzept werden die Kunden von STEAG zum Eigentümer der Paletten. Sie profitieren dabei trotz des Wegfalls der Palettenkonten von deutlich mehr Möglichkeiten im Handling ohne auf das kostenlose Rückgaberecht verzichten zu müssen.“ So dürfen gebrauchsfähige Paletten auch weiterhin kostenlos an den jeweiligen Spediteur oder im Strahlmittelwerk der STEAG in Lünen zurückgegeben werden. Neu sind jedoch die Möglichkeiten der selbstständigen Entsorgung oder des eigenständigen Verkaufs der Paletten. Darüber hinaus entfällt für die STEAG-Kunden auch das Bereitstellen von Leerpaletten bei Warenanlieferung.

Das neue Konzept erlaubt auch den Spediteuren, ihre Paletten zu verkaufen – sei es an eine fremde Firma oder aber auf Anfrage größere Mengen an die STEAG zum tagesaktuellen Preis. „Für den Spediteur ist es zudem reizvoll, dass er nicht verpflichtet ist, leere Paletten zurück zur Ladestelle zu bringen. Seit August kann er sie zu seinen oder näher gelegenen Niederlassungen anderer Spediteure bringen, weiterverwenden oder verkaufen“, erklärt Focke.

Eine vollständige Liste mit allen Rückgabestellen ist auf der Internetseite von STEAG unter http://www.steag-powerminerals.com/...
zu finden.

Website Promotion

Sievert Handel Transporte GmbH

Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) ist ein branchenübergreifender Transport- und Logistikdienstleister mit dem Schwerpunkt Baustoffindustrie. Kernkompetenz des Unternehmens mit Sitz im westfälischen Lengerich ist die Konzeption von individuellen Logistiklösungen sowie die Organisation von kompletten Logistikketten für die verladende Industrie. Neben Lagerwirtschaft, Silotransporten und Transporten per Planen-Lkw bietet die sht als einer der führenden Baustofflogistiker in Deutschland auch intermodale Lösungen per Eisenbahn und Schiff an. Zu den häufigsten Transport- und Lagergütern zählen lose sowie gepackte Baustoffe, Baumarktartikel, Energiestoffe, Reststoffe, staubige und rieselfähige Güter sowie palettierte Güter für unterschiedliche Branchen. Mit eigenen Niederlassungen ist das Unternehmen an 17 Standorten in Deutschland, einem Standort in Polen und zwei Standorten in den Niederlanden vertreten. Mit insgesamt rd. 420 Mitarbeitern hat die sht im Jahr 2013 einen Umsatz von 90 Millionen Euro erzielt. Zu den Tochterunternehmen gehören die Sievert Logistik GmbH, ein Transportdienstleister mit Sitz im rheinland-pfälzischen Kruft, die Sievert Schuck GmbH, ein Stückgutspezialist im unterfränkischen Stockstadt, die SBT Sievert Benthack Transporte GmbH & Co. KG, ein Transportdienstleister mit Sitz in Hamburg-Kaltenkirchen, sowie die i4 Transportation GmbH & Co. KG, ein auf intermodale Transporte spezialisierter Logistikdienstleister mit Sitz in Heilbronn, und die NTM B.V. mit Sitz in Neu-Amsterdam (NL). Die sht selbst gehört ihrerseits zur Sievert AG (Osnabrück), welche mit einem Umsatz von rd. 280 Millio-nen Euro und rd. 1.300 Mitarbeitern an weltweit rd. 50 Standorten zu den führenden Unternehmen der deutschen Bauwirtschaft gehört.