Seven Senders knackt 100 Millionen Euro Jahresumsatz und erhält 32 Millionen Euro in neuer Finanzierungsrunde

Seven Senders schreibt seine Erfolgsgeschichte mit den bestehenden Investoren Digital+ Partners und btov fort – Die Delivery-Plattform will künftig auch Händler aus China und den USA im europäischen Markt unterstützen

Das Gründerteam Thomas Hagemann und Johannes Plehn
(PresseBox) ( Berlin, )
Seven Senders, die führende Delivery-Plattform für den Paketversand in Europa blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück und hat eine Series-C-Folgerunde über 32 Millionen Euro abgeschlossen. Lead Investor ist, wie bereits in der vorangegangenen Finanzierungsrunde, Digital+ Partners, die zusammen mit btov den Finanzierungsbedarf des Berliner Scale-ups decken. Den Kapitalzufluss wird Seven Senders für den weiteren technischen Ausbau sowie die Fortführung der Internationalisierungsstrategie nutzen. Unter anderem ist geplant, mit zentralen Service-Hubs das Europageschäft chinesischer und US-amerikanischer Online-Händler zu unterstützen.

Mit seinem Fokus auf der grenzüberschreitenden Versandabwicklung hat Seven Senders im vergangenen Jahr stark von der Expansion des europäischen Online-Handels profitiert. Die Umsätze konnten seit März 2020 verdoppelt werden. Im Zuge des angestrebten Wachstumsziels hat das Unternehmen zuletzt neue Ländervertretungen in Amsterdam, Wien und Madrid eröffnet. Darüber hinaus bietet Seven Senders seit Februar 2021 eine Lösung für den Versand nach Großbritannien an, die den reibungslosen Warenverkehr nach dem Brexit gewährleistet.

Mit ihrem Netzwerk aus über 100 lokalen Premium-Paketzustellern optimiert die Delivery-Plattform Seven Senders die Versandprozesse von Händlern in alle europäischen Länder. Das gesamte Netzwerk ist über eine standardisierte Schnittstelle zugänglich. Bei minimaler Komplexität wird der bestmögliche Versand in Europa für jedes Paket sichergestellt. So steht jedem Versender eine schnelle, verlässliche und günstige Lieferung, angepasst an die Bedürfnisse der Endkunden, zur Verfügung. Exzellentes Monitoring, Tracking und versandbegleitende Kommunikation runden das Kundenerlebnis ab. Dass die Lösung Zuspruch im Markt findet, zeigen der mittlerweile neunstellige Jahresumsatz sowie namhafte Kunden wie ASOS, Shop Apotheke, Lillydoo, Mister Spex, Juniqe, Flaconi, Westwing, Best Secret, foodspring, Limango und Thomann.

Dr. Johannes Plehn, Gründer und Co-CEO von Seven Senders: „Im vergangenen Jahr haben wir unsere Wachstumsstrategie konsequent weiterverfolgt. Dank der Investitionen in Technik und Mitarbeiter konnten wir unseren Kunden helfen, die im Zuge der Corona-Pandemie enorm gestiegene Nachfrage im Online-Handel zu meistern. Die positive Marktentwicklung werden wir weiter nutzen und unsere Services ausbauen, auch mit Blick auf Händler außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums. Auf diese Entwicklung legen wir den maximalen Fokus.“

Patrick Beitel, Managing Director und Partner von Digital+ Partners: „Die ausgereifte Technologie von Seven Senders und die hohe Logistikkompetenz aller Beteiligten haben uns von Anfang an überzeugt. Unsere Einschätzung hat sich in den vergangenen 18 Monaten mehr als bestätigt: Seven Senders hat beim Ausbau des internationalen Versands die Chancen genutzt, die sich aus der insgesamt positiven Marktentwicklung ergeben haben. Wir freuen uns deshalb, das Wachstum von Seven Senders zur europäischen Nummer Eins im Paketversand gemeinsam weiter voranzutreiben.“

Über Digital+ Partners

Digital+ Partners ist ein führender Investor und Spezialist für Wachstumskapital mit Fokus auf europäische und US-amerikanische Technologieunternehmen; das verwaltete Vermögen beträgt 350 Millionen Euro. Digital+ unterstützt ambitionierte Unternehmer beim Aufbau globaler Technologieunternehmen und bietet ihnen strategische Beratung und langfristige finanzielle Unterstützung, um ihnen bei der Definition und Umsetzung ihrer Wachstumspläne zu helfen. Der Fonds konzentriert sich ausschließlich auf B2B-Technologieunternehmen und nutzt ein umfassendes Unternehmensnetzwerk, um Portfoliounternehmen dabei zu unterstützen, neue Märkte zu erschließen und neue Partnerschaften aufzubauen. Weitere Informationen finden Sie unter www.dplus.partners.

Über btov:

btov Partners, gegründet im Jahr 2000, ist eine europäische Venture-Capital-Gesellschaft, die sich auf digitale und industrielle Technologien konzentriert. btov’s Netzwerk von unternehmerischen Privatinvestoren bietet ihr einzigartige Expertise und Zugang zu nicht-offensichtlichen Investment Themen und Gründern. Der btov Industrial Technologies Fund konzentriert sich auf Hard- und Softwareinnovationen mit industriellen Anwendungsfällen wie Automatisierung, Robotik, Datenanalyse, industrielle KI, additive Fertigung und Quantencomputing. Der btov Digital Technologies Fund konzentriert sich auf Startups in den Bereichen KI, Fintech, SaaS, Logistik und digitale Marktplätze. btov hat sehr früh Innovationswellen wie Machine Learning oder Fintech gesehen und ist einer der erfolgreichsten Geldgeber von KI-Unternehmen in Europa.

Das Unternehmen mit Büros in Berlin, München, St. Gallen und Luxemburg verwaltet ein Kapital von 510 Millionen Euro. Das Netzwerk der privaten Investoren besteht aus 250 erfahrenen Unternehmern und Führungskräften aus ganz Europa. Zu den bekanntesten Investments gehören neben Seven Senders, Blacklane, Data Artisans, DeepL, Facebook, Foodspring, ORCAM, Raisin, SumUp, Volocopter und XING. Weitere Informationen unter. www.btov.vc
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.