Weltweit erster quarzloser PCIe Taktgenerator von Discera

Weltweit erster quarzloser PCIe Taktgenerator von Discera (PresseBox) ( Braunschweig, )
Discera gibt die Verfügbarkeit des weltweit ersten PCIe-Taktgenerators auf MEMS-Basis bekannt, der ohne externen Quarz auskommt. Der DSC557-03 bietet mit der besten Jitter-Performance seiner Klasse Kompatibilität zur Gen 1, Gen 2 und Gen 3 Spezifikation und weist so den besten Migrationspfad für die Wiederverwendung des Bauteils bei Portierung in unterschiedliche Layouts und Designs auf.

Durch den Wegfall des Quarzes und einiger passiver Bauteile können die Systemkosten deutlich gesenkt werden. Ferner sinken die Herstellkosten und der Platzbedarf dementsprechend. Verzichtet man auf die Pinkompatibilität des TSSOP-16-Gehäuses des Wettbewerbs (z.B. IDT, Pericom oder OnSemi), kann durch das QFN-14-Gehäuse der Platzbedarf der Schaltung sogar um 50% reduziert werden. Weiterhin weist dieser Baustein den niedrigsten Stromverbrauch im Vergleich zu seinen Mitbewerbern auf und kann an 2,5V (oder niedriger) oder 3,3V betrieben werden. Durch die MEMS-Technologie ergibt sich eine um den Faktor 10 höhere MTBF gegenüber einem quarzbasierten Design und eine exzellente Schock und Vibrationsfestigkeit für höchste Zuverlässigkeit.

Die Ausgänge des 100MHz-Taktgenerators können bei Bedarf nicht als PCI Express HCSL, sondern mit LVPECL oder LVDS-Pegeln für FPGAs oder andere Legacyschnittstellen ausgeführt werden. Der DSC557-03 kann mit 100ppm oder 50ppm Genauigkeit gefertigt werden und wird als E-, I- und L-Grade (-40°C bis +105°C) geliefert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.