Batteriespeicher am Netz

SES 21 nimmt sein erstes Hausbatteriekraftwerk in Betrieb / Serienproduktion ab Mai 2012

Energy Storage S10®. Das erste Hausbatteriekraftwerk (PresseBox) ( Polling-Oderding, )
SES 21 hat sein erstes Hausbatteriekraftwerk in Betrieb genommen. Das Kraftwerk deckt bis zu 75% des Strombedarfs einer Familie, für den es nie wieder eine Preiserhöhung gibt. Ab Juni 2012 beginnt die Auslieferung der Seriengeräte.

Energy Storage S10® heißt das "Wunderding" für private Haushalte und kleine Gewerbebetriebe. Kombiniert mit einer 4 bis 5 kWp starken Photovoltaikanlage steigert es die Energieautarkie einer Familie auf bis zu 75%. Der von der Photovoltaikanlage erzeugte Strom versorgt tagsüber den Haushalt und lädt die Lithium Ionen Batterie. Die Batterie versorgt abends und nachts alle Verbraucher des Hauses mit elektrischer Energie. Johannes Fischer, Teamleiter Technik der SES 21 führt aus, dass im Falle eines Stromausfalles das Hauskraftwerk die Notstromversorgung übernimmt und der Speicher über eine Smartphone-App gesteuert werden kann.

"Energy Storage S10® von E3/DC integriert alle technischen Komponenten in einer Einheit und ist einfach an zentraler Stelle im Haus zu installieren. Es maximiert den Eigenverbrauch, sorgt für Unabhängigkeit und das für bis zu 20 Jahre. Auch bestehende Anlagen können nachgerüstet werden.", beschreibt Ingo Martin, Vorstand der SES 21, die Vorteile des Systems.

"Installateure, die eine Zertifizierungsschulung durchlaufen haben, können Ihren Kunden das Hauskraftwerk anbieten und installieren. Die Nachfrage nach unseren Schulungen ist hoch. Wir haben bereits viele Bestellungen für das Hauskraftwerk S10 vorliegen.", so Martin Pape, Vertriebsleiter der SES 21.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.