Servicenummer4you.de informiert: Gesetz gegen Telefonwerbung

Bundesregierung plant Bußgeld gegen unerlaubte Werbung am Telefon

Berlin, (PresseBox) - Laut Telekommunikationsdienstleister Servicenummern4you.de plant die Bundesregierung gegen so genannte Cold Calls ein Bußgeld zu verhängen

Die Bundesregierung bereitet ein gezieltes Vorgehen gegen Unternehmen vor, die über unerlaubte Telefonwerbung, so genannte Cold Calls, versuchen mit Verbrauchern in Kontakt zu treten.

Als Cold Calls werden nicht vorher angekündigte Werbe-Anrufe bezeichnet. Ziel ist es meist, dem Gesprächspartner am Telefon eine Dienstleistung oder ein Produkt zu verkaufen. In der Regel handelt es sich dabei um vorgeblich attraktive Angebote, wie beispielsweise ein günstiger Handyvertrag, inkl. Marken-Handy. Oft wird versucht den Angerufenen, durch die Aussicht auf eine Traumreise oder ein Luxus-Auto, für ein Gewinnspiel zu interessieren und so einen Vertragsabschluss zu erwirken. Denn bisher gibt es laut gesetzlicher Regelung zum Fernabsatz am Telefon keine Möglichkeit am Telefon geschlossene Verträge zu widerrufen.

Verbrauchern soll nun ein Widerrufsrecht eingeräumt werden, das ihnen ermöglicht am Telefon geschlossene Verträge innerhalb der Widerrufsfrist zu kündigen. Die Widerrufsfrist beträgt in der Regel 14 Tage, kann in Ausnahmefällen jedoch auf einen Monat erweitert werden und setzt ein, wenn der Verbraucher eine Widerrufsbelehrung in Textform erhalten hat.

Werbung am Telefon ist nur dann zulässig, wenn der Angerufene dem jeweiligen Unternehmen seine ausdrückliche Zustimmung zu Werbe-Anrufe für Marketingzwecke erteilt hat. Bisher konnten sich Unternehmen durch eine mündliche Zustimmungserklärung legitimieren, die der Angerufene oft nachträglich oder in einem anderen Zusammenhang erteilt hat. Verstöße gegen das Verbot der unerlaubten Werbung am Telefon werden nun durch § 7 Abs. 2 UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) geregelt und können mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 50.000 Euro belegt werden.

Über die Verbraucherzentralen und die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs e.V. können Betroffene gegen unerlaubte Werbeanrufe vorgehen. So rät der Berliner Anbieter von telefonischen Mehrwert-Diensten, wie Servicerufnummern, die auf http://www.servicenummer4you.de/... angeboten werden, Daten über den Anrufer zu sammeln. Diese Daten sollten während des Gesprächs gezielt abgefragt werden. Bei Werbe-Calls durch automatische Bandansage können sich Verbraucher unter der Hotline 0228-140 an die Bundesnetzagentur wenden.

Unternehmenskontakt:
Servicenummer4you.de
Dr. Maik Temme
Geschäftsführer
Oranienburger Str. 69
10117 Berlin-Mitte
Tel.: +49 30 27 87 42 97
Fax: +49 30 27 87 42 93
E-Mail: m.temme@servicenummer4you.de
Web: www.servicenummer4you.de

Pressekontakt:
OVAN Internetservicegesellschaft mbH
Daniela Rebecca Fraederich
Oranienburger Str. 69
10117 Berlin
Fon: +49 30 27 87 42 96
Fax: +49 30 27 87 42 93
E-Mail: presse@ovan.de
Web: www.ovan.de


Über Ovan:

Die Berliner OVAN GmbH hat sich als Online-Marketing Agentur auf effizientes Suchmaschinenmarketing, systematische Suchmaschinenoptimierung und gezielte Online PR und Mobile Marketing spezialisiert. Qualifizierte OVAN-Mitarbeiter entwickeln individuelle Marketing-Strategien und optimale Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite und zur Steigerung des Online-Umsatzes. Durch die fachgerechte Projektbetreuung ist dabei ein langfristiger und systematischer Erfolg gesichert.
Denn OVAN steht für Online, Vertrieb, Abverkauf und Neukunden.

TC30 Telefonservice GmbH

Servicenummer4you.de ist der zuverlässige und serviceorientierte Anbieter von bundesweiten Telekommunikationsdienstleistungen. Das Berliner Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung und exzellentes Know How im Telekommunikationsmarkt. Dieses fundierte Wissen wird in innovative Produkte umgesetzt und steht Kunden über die Bereitstellung von Servicenummern über 0800, 0180, 0900 und 0137 sowie Premium-SMS zur Verfügung. Servicenummer4you ist privat finanziert, schuldenfrei und konzernunabhängig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Kommunikation":

Mobilgeräte verlangen besonderen Schutz

Die Her­aus­for­de­rung bei der mo­bi­len IT in der Öf­f­ent­li­chen Ver­wal­tung be­ginnt ganz am An­fang: bei der um­fas­sen­den Ein­g­lie­de­rung, Kon­trol­le und Si­cher­heit mo­bi­ler End­ge­rä­te als Er­gän­zung zur be­ste­hen­den In­fra­struk­tur.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.