Welche Vorteile bieten Bildverarbeitungssysteme?

Prozessoptimierung mithilfe von Kameratechnik

Bildverarbeitungssysteme bieten mehrere Vorteile, zum Beispiel die Ermittlung und Garantie der Fertigungsgüte während eines Fertigungsprozesses. Wie die Implementierung von Lösungen bei senswork, dem Experten für industrielle Bildverarbeitung aussieht, erfahren Sie im Video.
(PresseBox) ( Burghausen, )
Mithilfe von Bildverarbeitungssystemen lassen sich Produktionsprozesse optimieren. Mit dem Einsatz optischer Inspektionssysteme können Prozesse automatisiert und die Qualität der Fertigung sichergestellt werden. Die Produktivität wird gesteigert und die Kosten werden minimiert.

Als Experte für industrielle Bildverarbeitung werden die Systeme von senswork zur Automatisierung und Qualitätssicherung täglich in zahlreichen Branchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder der Medizintechnik eingesetzt.

Vom ersten Konzept bis zur Integration der fertigen Lösung bietet der Hersteller alles aus einer Hand. Aufgaben werden im Detail analysiert, um ein passgenaues Kamerasystem, den perfekten Prüfplatz oder das ideale Prüfgerät zu entwickeln.

Dieses Jahr ist senswork zehn Jahre alt geworden. Das interdisziplinäres Team ist stark gewachsen, ebenso wie das Know-how und die Kundschaft. Vor etwa fünf Jahren haben die Entwickler festgestellt, dass es in der Qualitätssicherung im industriellen Umfeld an bestimmten Lösungen mangelt und deshalb zahlreiche Lösungen entwickelt. Inspiriert von diesem Bedarf an Inspektionslösungen, die auf dem Markt nicht verfügbar waren, begann senswork, an seinen eigenen Produkten zu arbeiten.

Vor fünf Jahren kam das erste Produkt im Bereich der industriellen Bildverarbeitung, ZFokus, auf den Markt. Eine eigene Software und schlüsselfertige Testsysteme folgten. Das 3D-Scansystem ZScan zum Messen großer Bauteile ist die bisher einzigartigste Entwicklung.

Wie der Prozess von der ersten Anfrage bis zur Inbetriebnahme und darüber hinaus als Kunde bei senswork abläuft, sehen Sie im Video.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.