Sensuna GmbH und RolloExpress unterstützen den Studiengang "Mode" an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Großzügige Stoffspende sichert Start des neuen Studienfaches „Plissee“

Sofia Löser (Projektleiterin Hochschule Giebichenstein), Elisabeth Kupfer (amtierende Miss Sachsen und Werbegesicht der Sensuna GmbH), Michael Knauth (Inhaber von RolloExpress) (v.l.n.r.) (PresseBox) ( Halle/Plauen/Auerbach i. Erzgeb, )
Plissierte Stoffe sind in der Modewelt ein über Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende bewährtes Mittel, zunächst rein Praktisches schmückend auf eine kunstvolle Ebene zu heben. Bereits bei alten griechischen Trachten verwendet man den gefalteten Stoff und auch in Wikingergräbern sind plissierte Textilien gefunden worden. Spätestens mit der Entwicklung von Kunstfasern und der daraus resultierenden Beständigkeit der Falten ist das Plissee auch in der Mode ein Dauerthema. Von Issey Miyakes „PleatsPlease“ bis zur aktuellen Prêt-à-Porter-Damenkollektion von Dior spielt Plissee immer eine Rolle. Kein Wunder also, dass sich auch die Studiengänge Modedesign und Textildesign der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit dem Thema immer wieder auseinandersetzen.

In Zusammenarbeit mit RolloExpress.de und der Sensuna GmbH beschäftigt sich nun ein ganzes Semester mit dem Thema Plissee und wird sich diesem sowohl theoretisch, als auch praktisch, künstlerisch und experimentell nähern. Die Ergebnisse werden in einer abschließenden Modenschau zu bewundern sein.

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen mit der Hochschule ist bereits seit über einem Jahr in der Planungsphase. Bei einem Gespräch am 9.12.15 in der Hochschule Burg Giebichenstein, zu dem sich unter anderem Michael Knauth, Inhaber von RolloExpress.de, mit den Professoren der Fachrichtung Mode und mit Sofia Löser, der künstlerischen Leiterin des Projektes, traf, konnten nun letzte Fragen zur Zusammenarbeit geklärt werden. Gleichzeitig wurde die erste Lieferung Plisseestoff persönlich übergeben. Im nächsten Jahr ist es dann also so weit und das Studienfach "Plissee" startet für das erste Semester an der Hochschule.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich dabei vor allem auf das Bereitstellen größerer Kontingente plissierter Stoffe aus der Sonnenschutz-Industrie, wie sie die Sensuna GmbH zur Herstellung ihrer Sonnenschutz-Plisseeanlagen verwendet. Beide Firmen legen großen Wert darauf zu betonen, dass sie allein das Material zur Verfügung stellen, jedoch keinerlei künstlerischen Einfluss auf dessen Verwendung nehmen werden. Zunächst sind genug Stoffe vorhanden, um das erste Semester damit auszustatten. Darüber hinaus ist geplant, einen Fundus zu schaffen, auf den auch höhere Semester für laufende Projekte und Vorstellungen zurückgreifen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.