PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336382 (Sensor-Technik Wiedemann GmbH)
  • Sensor-Technik Wiedemann GmbH
  • Am Bärenwald 6
  • 87600 Kaufbeuren
  • http://www.sensor-technik.de
  • Ansprechpartner
  • Marlene Steinle
  • +49 (8341) 9505-28

Sensor-Technik Wiedemann GmbH begeht 25-jähriges Firmenjubiläum

(PresseBox) (Kaufbeuren, ) Die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) feiert ihren 25. Geburtstag. Der Hersteller von High-Tech-Produkten in den Bereichen der Mikro- und Leistungselektronik blickt auf erfolgreiche Jahrzehnte mit kontinuierlichem Wachstum zurück. "Wir haben Freude an unserer Arbeit und machen sie darum besonders gut. Denn der Erfolg der Kunden sichert langfristig die Interessen unserer Mitarbeiter/innen und unserer Geschäftspartner", resümiert Geschäftsführer Wolfgang Wiedemann.

Das Unternehmen wurde 1985 von Katharina und Wolfgang Wiedemann gegründet.

Die ursprüngliche Produktpalette, Sensoren und Messtechnik, wurde 1989 durch Steuergeräte für mobile Anwendungen erweitert. 1990 wurde das Firmengebäude am Kaufbeurer Standort, Am Bärenwald, bezogen. Vier Jahre später wurde die Firma KMW mit der Spezialisierung auf Dünnschichttechnik und Mikrosysteme gegründet. Mehrere bauliche Erweiterungen folgten in den Jahren 1997 bis 2009.

Die Zertifizierungen der Firmen nach DIN EN ISO 9001 und ISO/TSS 16949 erfolgten in den Jahren 1995 und 2003.

2001 wurden STW-Niederlassungen in den USA und England gegründet. Ebenso bestehen weltweit Kooperationen mit zahlreichen Auslandsvertretungen.

2004 wurde ein Reinraum zur Herstellung von Sensoren mit Dünnschichttechnik gebaut.

Das Unternehmen zählt derzeit rund 380 Mitarbeiter.

STW ist für einen breitgefächerten Kundenkreis in Automobilindustrie, Maschinenbau, Anlagenbau, Medizintechnik, Lebensmittelindustrie etc. ein langjähriger und zuverlässiger Partner und zählt in den Bereichen der frei programmierbaren Steuerungen für mobile Arbeitsmaschinen zu den führenden Anbietern.

Auch zukünftig soll die Firmengruppe eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Komponenten für mobile Arbeitsmaschinen einnehmen. Insbesondere soll die Entwicklung z.B. von energiesparenden Systemen, Komponenten für dieselelektrische Antriebe, batteriebetriebene Fahrzeuge und als Zukunftsvision Produkte für Brennstoffzellen-Antriebe weiter ausgebaut werden.

"Wir wollen ein seriöser Partner für unsere Kunden und Lieferanten sein. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um stabile und interessante Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen", blickt Wiedemann in die Zukunft.