So klappt's auch mit dem Roboter | SemVox auf der CeBIT 2016

Mensch-Maschine-Kommunikation vom Spezialisten

Scale11/CeBIT Logo (PresseBox) ( Saarbrücken, )
Die intelligenteste, leistungsfähigste und nutzerfreundlichste sprachbasierte Interaktion für Industrie 4.0, Roboter und virtuelle Assistenten kommt von SemVox. Mit ODP S3 (Ontologiebasierte Dialog-Plattform) sind Anwender und Integratoren von Sprachsteuerungs- und Assistenzsystemen nicht nur im Industriesektor der Konkurrenz schon von Anfang an voraus.

Als führender Lösungs- und Technologieanbieter sprachbasierter Assistenz- und Steuerungssysteme stellt SemVox auch in diesem Jahr das breite Anwendungsspektrum von ODP S3 auf der CeBIT in Hannover vor. Vom 14. März bis zum 18. März können Sie sich in Halle 11 an Stand D33(21) selbst von der Leistungsfähigkeit und Robustheit der innovativen und effizienten Technologie für die Bereiche Industrie (4.0), Robotik, Automotive, Smart Home/Hausautomation, Medizintechnik und Mobile Anwendungen überzeugen.

Mit Mitteln der Künstlichen Intelligenz liefert ODP S3 in jedem Einsatzumfeld die besten Ergebnisse, egal ob embedded, hybrid oder cloudbasiert, egal auf welchem Betriebssystem, egal, wie viele Ein-/Ausgabemodalitäten oder weitere Anwendungen integriert werden sollen.

Mit der SemVox ODP Workbench und dem integrierten Software Development Kit können SemVox-Kunden eigenständig innovative Sprachdialogsysteme der nächsten Generation auf Basis der ODP S3-Plattform entwickeln. Die so erstellten Systeme lassen sich problemlos in bestehende Produkte und Anwendungen integrieren. Mit ihrer intelligenten Werkzeugkette unterstützt die ODP Workbench den kompletten Entwicklungsprozess von der Systemspezifikation über die Erstellung von anwendungsspezifischen Wissensquellen, dem Durchführen automatisierter Tests bis hin zur Integration auf der Zielplattform. Das SemVox Developer Portal begleitet Ihren Entwicklungsprozess mit einer umfangreichen Online-Dokumentation, die einen zentralen Zugang zu Tutorials, Beispielen und API-Dokumentation bietet. Für Unternehmen und ihre Produkte ergeben sich dadurch drei zentrale Wettbewerbsvorteile:

1. Effizienz: Mit dem Einsatz der ODP Workbench reduziert sich die Entwicklungszeit für die Realisierung eines Dialogsystems um bis zu 40% im Vergleich zu bisher am Markt verfügbaren Technologien.
2. Flexibilität: Durch das Prinzip „Write once – run anywhere“ können Lösungen, die mit Hilfe der ODP Workbench entwickelt wurden, auf zahlreichen Zielplattformen ausgerollt werden, beispielsweise Windows, Linux, Android, iOS und QNX.
3. Leistungsfähigkeit: Gleichzeitig bieten ODP-basierte Lösungen dem Endkunden eine bisher nicht für möglich gehaltene Freiheit in der Dialogführung, eine intuitive Bedienung sowie eine große Robustheit gegenüber spontanen natürlich-sprachlichen Äußerungen.

Die OPD Workbench: Kürzere Entwicklungszeiten, geringere Kosten, signifikant bessere Ergebnisse.

Überzeugen Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit unserer ODP Workbench und vereinbaren Sie einen Termin mit uns, entweder per E-Mail an Frau Sarah Ziegler (ziegler@semvox.de) oder telefonisch unter +49 681/99191980.

Den SemVox-Stand finden Sie in Halle 11 (Scale11), D33(21) bei „Junge innovative Unternehmen“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.