Effiziente IGBT Ansteuerung ohne externe Sensoren

SEMIKRON stellt ersten IGBT-Treiber mit isolierten, digitalen Sensorsignalen für Hochleistungsanwendungen vor

Effiziente IGBT Ansteuerung ohne externe Sensoren (PresseBox) ( Nürnberg, )
Regenerative Umrichter in der Megawattklasse sind von zwei Trends getrieben. Steigerung der Ausgangsleistung und Reduktion der Kosten. SKYPER Prime ist ein IGBT Treiber für Semitrans 10 und Primepack Module. Der IGBT Treiber bietet neben Ansteuer- und Schutzfunktionen, galvanisch getrennte Spannungs- und Temperatursignale. Der Wegfall externer Versorgungen, Isolationsstrecken oder Erfassungsplatinen spart bis 10% der Systemkosten. Die Sensorsignale stehen als PWM zur Verfügung und erlauben die direkte Verbindung mit dem Controller. Genauigkeitsreduzierende A/D Wandlungen entfallen. Dank der integrierten Übertemperatur- und Überstromabschaltung in Verbindung mit dem toleranzfreien Fehlermanagement kann das IGBT Modul auch sicher an den Leistungsgrenzen schalten.

SKYPER Prime treibt bis 1400 A und 1700 V Module im Semitrans 10 Gehäuse. Der Betriebsbereich (SOA) ist speziell auf das jeweilige Modul abgestimmt und erlaubt eine Steigerung der Ausgangsleistung bis zu 30% im Vergleich zu bestehenden Lösungen. Das spart kostenintensive Absicherungen und bietet gleichzeitig deutliche Performancevorteile. Für die Maximierung der Leistung wurde ein neues Konzept zur Parallelschaltung entwickelt. Akkurates Schaltverhalten dank digitaler Signalverarbeitung, parallelisierbares Fehlermanagement und eine symmetrische Signalverteilung bieten maximale Ausgangsleistung.

Die Integration der neuen SEMIKRON ASIC Chipsets ermöglicht eine MTBF-Rate > 3 Mio Stunden bei voller Last. Spannungsversorgung, Schutz- und Ansteuerfunktionen sind im ASIC-Chipset enthalten, externe Ausgangsstufen gewährleisten eine optimale thermische Entkoppelung. Die isolierte Informationsübertragung erfolgt mittels Rechtecksignalen und ist deutlich robuster auch bei hohem dU/dt. Der Treiber schaltet damit sicher auch bei 4 kV Störspannungen auf den Signalleitungen. Die SoftOff-Funktion sowie die VCE-Überwachung schützen vor Überspannungen im Falle eines Kurzschlusses ohne die toleranzbedingten Einschränkungen von Clampingschaltungen. Dank Kurzimpulsunterdrückung und einem Schnittstellen-Massekonzept wird die gewohnt gute EMV-Stabilität der SKYPER-Familie erreicht.

Mit einer integrierten Sensorsignalverarbeitung, die dem Kunden digital zur Verfügung steht und der guten Parallelschaltbarkeit bietet der SKYPER Prime die optimale IGBT Treiber Lösungen für Hochleistungsanwendungen im Megawatt Bereich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.