SEO Abstrafung - Vermeiden und erkennen

SEO Abstrafung - Vermeiden und erkennen (PresseBox) ( Wunstorf, )
Vor der SEO Abstrafung fürchten sich viele Webseitenbetreiber. Die Google Abstrafung trifft jeden, dessen Webseite sich nicht in Übereinstimmung mit den Webmaster-Richtlinien des Konzerns befindet. Hier erfährst du, worin eine solche Penalty bzw. Google Abstrafung bestehen könnte und wie du sie vermeidest.
Warum wird man von Suchmaschinen abgestraft?

Für Unternehmen und Webseitenbetreiber ist es heute Pflicht, im Google-Ranking so weit wie möglich vorne zu landen und einer Abstrafung zu entgehen. Verschiedene Maßnahmen der SEO Optimierung sollen dabei helfen, die Sichtbarkeit deiner Seite im Netz zu erhöhen. Doch Google straft bestimmte Eigenschaften von Webseiten rigoros ab. Grundsätzlich wird deine Seite dann abgestraft, wenn die SEO-Maßnahmen zu offensichtlich sind und der Content in den Hintergrund tritt. Google möchte den Nutzern der Suchmaschine möglichst solche Treffer präsentieren, die einen echten Mehrwert bieten. Daher ist es wichtig, beim SEO Internet Marketing das richtige Maß zu finden. Manchmal ist tatsächlich sogar eine Deoptimierung hilfreich, um von Google und den entsprechenden Ranking-Algorithmen nicht abgestraft zu werden und sich ein Google Penalty einzufangen.

Den vollen Fachbeitrag lesen Sie unter https://kundenwachstum.de/seo-abstrafung/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.