Streicht die Börsen-Seiten der Tageszeitungen!

Ein Appell an Verleger und Chefredakteure von Tageszeitungen

Börsenkurse-Aktienkurse-chart-1905224_960_720.jpg (PresseBox) ( Koeln, )
In vielen Firmen wird oft nach dem Prinzip gehandelt: "Das haben wir schon immer so gemacht!" Dieser Satz und die Haltung, die ihm zugrundeliegt, ist natürlich der größte Feind jeder Innnovation. Oft bedarf es des Blicks von außen, um die von diesem Prinzip geschützten Mißstände zu erkennen.

Fast jede deutsche Tageszeitung veröffentlicht in ihrem Wirtschaftsteil ihre tägliche Börsenseite.

Die meisten Zeitungen haben das schon immer so gemacht. Doch wozu soll die Börsenseite gut sein? Die Börsenseiten sind ein Fall von Papier-und Platzverschwendung.

Und das aus zwei Gründen:

1. Die meisten Deutsche besitzen keine Aktien und stehen besonders nach dem
letzten Bankencrash Anlagen in Wertpapieren kritisch gegenüber.

2. Die aktiven Anleger, die Aktien besitzen, interessieren Börsenkurse in Echtzeit und nicht Kurse von gestern oder vorgestern.

Daher mein Vorschlag an Chefredakteure und Verleger: Streicht eure Börsenseiten! Alternativ könnt Ihr Echtzeit-Kurse auf den Webseiten der Zeitungen veröffentlichen. Ein kleiner Standard-Kasten im Wirtschaftsteil kann einen Link mit den aktuellen Kursen anbieten. Für solche Echtzeit-Kurse gibt es seriöse Anbieter.

Der freiwerdende Platz könnte für kritischen Verbraucher-Journalismus, nutzen-orientierten Journalismus oder Wirtschaftsjournalismus in der Tradition der jeweiligen Zeitung genutzt werden.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.