Radio-Domains: Last-Minute-Chance für Rundfunksender

Am 31.10. endet für Radiosender die Möglichkeit, Radio-Domains bevorzugt zu registrieren

radio-presenter-1012479_960_720.jpg (PresseBox) ( Koeln, )
Für Rundfunk-Sender gibt es noch bis zum 31. Oktober 2017 die Chance, sich eine Radio-Domain zu sichern. Am 31.10.2017 läuft die Periode ab, in denen Radiosender bevorzugt registrieren können.

Bis zum 31.10.2017 werden bei Bewerbungen um gleichlautende Namen von Radio-Domains die Bewerbungen so gewichtet, daß nach Markeninhaber Radiostationen das erste Zugriffsrecht besitzen. Am 15. November beginnt dann die "General Availability", in der "Wer zuerst kommt, mahl zuerst" gilt.

Die European Broadcasting Union, die Vereinigung der europäischen Rundfunksender, führt die Radio-Domains ein und ist die offizielle Registrierungsstelle der Radio-Domains.

Berechtigt zur Registrierung der Radio-Domains sind nicht nur Mitglieder der European Broadcasting Union, sondern folgende Zielgruppen:

1. Vereinigungen von Rundfunk-Stationen, wie z.B. die EBU selbst
2. Radiosender
3. Marken
4. Internet-Radio
5. Amateurfunker
6. Radio-Profis
7. Lieferanten und Dienstleister von Radio-Stationen.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/... (Deutsch)
http://www.domainregistry.de/... (English)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.