Movie-Domains: Geben Sie Ihren Youtube-Clips ein Zuhause

Koeln, (PresseBox) - ICANN hat in einer als Ereignis inszenierten, im Internet weltweit übertragenen Pressekonferenz den Startschuß für die Neuen Top Level Domains. In der von ICANN veröffentlichten Liste von rund 1900 Bewerbungen findet man auch die movie-domains.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erklärt dazu:"Die movie-domain wird von vielen als sehr attraktiv angesehen. ICANN liegen die Bewerbungen von acht Interessenten vor, die jeweils die Bewerbungsgebühr von 180.000 US-Dollar entrichtet und eine formgerechte Bewerbung abgegeben haben. Damit ist zwar noch nicht sicher, daß ICANN eine dieser Bewerbung annimmt, aber die movie-domains sind einen Schritt weiter."

Bemerkenswerterweise stammt eine dieser Bewerbungen von der Charleston Road Registry, einer Tochterfirma von Google. Google möchte die movie-Domains für einen beschränkten Nutzerkreis freigeben, etwa so ähnlich wie die aero-domains für die Luftfahrt.

Mit movie-domains kann sich die Film-Wirtschaft besser vermarkten. Jeder kann den Inhaber einer movie-domain sofort mit Film, Fernsehen und Kino in Zusammenhang bringen. Zahlreiche domains haben das Wort "movie" als Bestandteil. Die Präsentation eines audiovisuellen Produktes mit der movie-domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Es gibt wohl zwei mächtige Trends im Internet: die gestiegene Beteiligung der Internet-Nutzer, genannt, web 2.0, und der verstärkte Einzug von audiovisuellen Inhalten. Beide Trends hängen eng miteinander zusammen. Das massenweise Einstellen von audiovisuellen Inhalten ins Netz ist die Folge einer stark angestiegenen Verbreitung von Fotokameras und Handys mit Filmfunktion.

In Deutschland sind die erfolgreichsten social networks Facebook und Youtube.

Typisch für social networks ist, dass der Nutzer eine Unterseite in der Form "portal.com/nutzer" bekommt. Für so eine Seite ein hohes Ranking in Suchmaschinen zu erstreben, ist verlorene Liebesmüh. Die Regel wird sein, dass Suchmaschinen solche Seiten gar nicht listen.

Ratsam ist es, eine eigene Domain für die Unterseite bei Video-Portalen wie YouTube, MyVideo, Clipfish, sevenload, vimeo, Youku, Dailymotion und/oder blip.tv. zu registrieren und dann auf die Unterseite weiterzuleiten.

Damit steigen die Chancen mit dem ganzen Inhalt auf YouTube, MyVideo, Clipfish, sevenload, vimeo, Youku, Dailymotion und/oder blip.tv. auch in Suchmaschinen aufzutauchen. Es bietet sich an, für Filmclips auf Video-Portalen die neue Domain .movie zu verwenden.

Marc Müller

http://www.domainregisty.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.